Frage von ZweiStamm, 129

Welche chemischen Elemente braucht man fürs Hochzeitsschießen und wie sieht die Reaktionsgleichung aus?

Welche chemischen Elemente braucht man fürs "Hochzeitsschießen" und wie sieht die Reaktionsgleichung aus? ..was genau passiert da und wie kommt es zum knall? Kommt es zur Explosion oder Detonation ? Ist das so was wie Knallgas; also Wasserstoff und Sauerstoff oder doch Acetylen und Sauerstoff..

ich weiß nur, dass es nichts mit Schwarzpulver oder ähnliches zu tun hat. gegooglet habe ich schon, aber man findet nichts relevantes.

Antwort
von PeterJohann, 89

Google mal "Carbidschießen"....

Calciumcarbid wird mit Wasser versetzt und es entsteht Ethin (Acetylen), welches mit Luftsauerstoff ein explosives Gemisch bilden kann (Explosion = schnelle Verbrennung).

1. CaC2 + 2H20 -> C2H2 + Ca(OH)2

2. C2H2 + 3O2 -> 2 CO2 + H2O

Bei der Variante mit einem Acetylen-Schweißgerät findet bei Zündung gleich die Reaktion unter 2. statt. Die Variante ist etwas gefährlicher, weil bei einem optimalen Gemisch von Ethin und reinem Sauerstoff die Explosionswirkung am kräftigsten ist und eine ungewollte Zündung nicht ungewöhnlich ist.

Expertenantwort
von TomRichter, Community-Experte für Chemie, 67

> aber man findet nichts relevantes.

Doch. Man findet die Information, dass es sich beim Hochzeitsschießen um einen alpenländischen Brauch handelt, bei dem es nur darauf ankommt, dass es knallt - egal, ob mit Schwarzpulver oder Gas.

Daraus könnte man jetzt schließen, dass auch nicht festgelegt ist, welches Gas verwendet wird. Jedes explosive Gasgemisch ist geeignet. Wenn es unbedingt "Elemente" sein sollen, dann Knallgas oder Chlorknallgas.

Meines Wissens detonieren beide, wenn sie bei Normalbedingungen gezündet werden.

Antwort
von ThomasJNewton, 72

Da die Meldung deiner Frage nicht funktioniert, sage ich es dir direkt.

Stoffe heiraten nicht, und ich sehe auch keine übertragene Bedeutung.

Kommentar von Bevarian ,

;)))

Kommentar von ThomasJNewton ,

Hab's selbst kürzlich gemerkt, dass ich da etwas falsch gelesen hatte.

Dieser Trugschluss wäre nicht so leicht gefallen, wenn nicht so viele sinnlose Fragen hier wären. Oder heißt das jetzt sinnfrei oder sinnbefreit?

Egal, diesmal war ich besinnungslos.Habe Mist gebaut. Man möge es mir nachsehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community