Welche Chemikalien darf man Zuhause nicht lagern?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Welche Chemikalien darf man Zuhause nicht lagern?

Keine, die man nicht besitzen darf.

Welche Chemikalien darf man in einem Raum Zuhause(abgesperrt mit Fenster alle Sicherheitsvorkehrungen vorhanden) der über einen
Chemikalienabzug,Gefahrenstoffschrank ,
Löschdecke,Kohlenstoffdioxidlöschflasche,Augendusche,Gesichtsschutz, etc verfügt nicht lagern?

Bei der Ausstattung vermisse ich die Notdusche, die hab ich mal gebraucht. Aber auf die Ausstattung kommts bei deiner Frage nicht drauf an, sondern auf rechtliche Regelungen.

Was du nicht besitzen darfst sind

- Betäubungsmittel nach Anlage I zum BtMG

- Grundstoffe zur Herstellung von Betäubungsmitteln der Kategorie I nach GÜG

- Sprengstoffe nach §3 SprengG, sofern du keine Erlaubnis zum Umgang mit diesen nach §7 oder §27 hast

- Ausgangsstoffe für Explosivstoffe, sofern du über keine Lizenz zum Besitz verfügst (eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2013:039:0001:0011:DE:PDF) Ich hab mir schon 'nen Wolf gegoogelt, wo ich meine Lizenzen beantragen kann, hab aber nichts gefunden. Daher muß ich derzeit meinen Besitz von konzentrierter Salpetersäure dem Schutz des GG unterstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bevarian
04.10.2016, 19:05

Keine, die man nicht besitzen darf.

Lösungsmittel wie Benzin darf man durchaus besitzen - aber nur in ganz geringen Mengen lagern... ;)))

1
Kommentar von Chemiefreak15
04.10.2016, 20:43

okay konzentrierte fällt ja nicht rein oder ? Nur hoko 99-100%? Weil ich möchte die nur ungern entsorgen , was ist mit Oxidativen Substanzen? Chlorate,nitrate,perchlorate,permanganate?

1
Kommentar von Chemiefreak15
05.10.2016, 13:45

Wie,meinst du das mit 20 l , also darf ich Oxidative Substanzen handhaben

0

Keine Stoffe, die nach Betäubungsmittelgesetz oder Sprengstoffgesetz verboten sind. Möglicherweise fallen einige weitere Gifte auch unter das Kriegswaffenkontrollgesetz.

Allerdings schützt es nicht vor Hausdurchsuchung, Beschlagnahme und massenhaft Ärger, dass die in Deinem Keller gefundenen Chemikalien allesamt legal dort lagern dürfen :-(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chemiefreak15
02.10.2016, 21:11

Ich werde mir dafür eine Bestätigung geben lassen

1

Werden das Digestorium und der Gefahrstoffschrank regelmäßig nach den Richtlinien der TRBS und BGI geprüft und gewartet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chemiefreak15
01.10.2016, 13:26

hab ihn erst ein halbes jahr

0

T und T+ -Chemikalien dürfen von Privatpersonen ohne dokumentierte Qualifikation und ohne behördliche Genehmigung überhaupt nicht gelagert werden. Fluor, Chlor und Brom gehören dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cg1967
04.10.2016, 21:19

Kannst du dafür bitte die Rechtsgrundlage nennen? Mir sind dafür nur Abgabeverbote aus der ChemVerbVo bekannt.

0

Gar keine, außer haushaltsübliche Chemikalie in kleinen Mengen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chemiefreak15
01.10.2016, 12:49

Falsch !!! Schwefelsäure etc darf man Zuhause lagern , ich rede von halogenen etc!

0

Sprengstoffe, gefährliche Gifte (z.B. Zyankali), Suchtmittel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?