Frage von pusteblume04836, 31

Welche Buntstifte für Zeichnungen?

Ich hab angefangen zu zeichnen und würde mir dann auch langsam mal Buntstifte zulegen, um meine Bilder auf farbreich zu gestallten. Am liebsten würde ich mir welche von Faber Castell holen. So weit ich es verstanden hab bietet Faber Castell Art Grip Aquarelle mit 60 Farben, Albrecht Dürer mit 120 Farben und Polychromos ebenfalls mit 120 Farben an. Wegen der größeren Farbauswahl wären die Albrecht Dürer Stifte und die Polychromos schonmal meine engere Auswahl. Welche wären besser für mich geeignet? Ich mein den Albrecht Dürer stiften muss man ja nicht mit Wasser zusätzlich arbeiten aber es steht einem offen. Die Polychromos sind eher nur zum trocknem Zeichnen oder? Beziehungsweise verblendbar mit Estompen sind beide oder? Welches hat die kräftigeren Farben etc? Und auch allgemein was hat es mit allen 3 Stiftarten auf sich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Felicity03, 15

Hey, ich bin selber begeisterter Maler und habe die polychromos und die aquarellfarbstifte von Faber Castell. Persönlich arbeite ich mehr mit den polychromos und bin zufrieden mi Ihnen. Gute Farben, gutes malgefühl etc. 

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen & zeichnen, 22

Die Grip-Reihe hat Schul- und keine Künstlerqualität. Die Dürer-Reihe ist nur dann nötig, wenn du mit Wasser verwaschen willst.

Mein Rat: Kaufe dir von jeder Sorte dieselben drei Grundfarben Gelb, Rot, Blau, mehr nicht. Dann teste sie. Du kannst jede Farbe einzeln nachkaufen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community