Welche Bürger welcher Länder können in Deutschland einen Ausländerjagdschein beantragen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort


Anerkannte Jägerprüfungen:

Ausländer können einen Jahresjagdschein erhalten, wenn sie eine gleichwertige
Jägerprüfung bestanden haben. Als gleichwertige Jägerprüfung werden
folgende Jägerprüfungen anerkannt:


- Jagdprüfungen der ehemaligen DDR:Jagd-Eignungsprüfung beziehungsweise die
Jagdprüfung für Jäger, die mit der Jagdwaffe die Jagd ausüben wollen

- Jägerprüfungen der österreichischen Bundesländer

- Jägerprüfungen folgender schweizerischer Kantone: Aargau, Basel-Land,
Basel-Stadt, Bern, Genf, Graubünden, Luzern, Neuchatel, Schaffhausen,
Solothurn, St. Gallen, Thurgau, Wallis, Vaud, Zürich, Zug

- Jägerprüfung Luxemburgs seit 25. Mai 1972 (amtliche Bezeichnung: „Examen
d’aptitude pour la délivrance du premier persmi de chasse“)

- Jägerprüfung der Niederlande seit 1. Januar 1978 (amtliche Bezeichnung:
„KNJV/PBNA – Jachtexamen – Koninklijke Nederlandse
Jagersvereniging/Polytechnisch Buro Nederland Arnhem“)

- Jägerprüfung der Autonomen Provinz Bozen – Südtirol (Italien)

- Jägerprüfung Schwedens seit 1. Januar 1985 (amtliche Bezeichnung: „Svensk jägarexamen“)

- Jägerprüfung bzw. höhere Jägerprüfung der ehemaligen Tschechoslowakei seit dem 1. Januar 1960

- Jägerprüfung Polens, soweit zusätzlich die Berechtigung zur Selektion des Edelwildes erworben wurde

http://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayVwV97453/true?view=Print&AspxAutoDetectCookieSupport=1


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung