Welche Bodenplatte ist besser: eine EnergieSpar-Bodenplatte oder eine normale aus Beton?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Bodenplatte sollte auf jeden Fall mit Dämmung sein. Der Boden unter der Platte hat selbst im Hochsommer kaum mehr als 10 Grad. Es gehr dir also definitiv kontinuirlich Wärme verloren.

Die Bodenplatte kann aus normalen Beton sein. Die Dämmung kommt darunter. Wichtig dabei ist, daß das Niveau der Drainage mindestens unter dem Niveau Unterkante Dämmung liegt und die Dämmung dadurch immer Trocken bleibt. Eine nasse Dämmung verliert die Dämmwirkung fast komplett.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich eine gedämmte Bodenplatte! Man bekommt das mit XPS-Isolierung hin oder mit (wozu ich eher tendiere) Glasschaumschotter. Ich plane meinen Kunden beim Passivhaus 35 cm Glasschaumschotter ein in Verbindung mit einer biegesteifen Bodenplatte (25,0 cm) und dann noch 10,0 cm Styrodur unter dem Estrich, dann komme ich auf einen U-Wert von 0,12 W/m²K. Das ist doch schonmal eine Ansage, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Beton. Man verliert durch die Bodenplatte 5-10 % der Wärme. Da lohnt ein Mehrpreis kaum bis gar nicht. Zudem ist die Betonplatte bewährt und für 100+ Jahre, Sicher und Stabil (wenn sie denn vernünftig gemacht wurde). Bei den Neuen Varianten gibt es kaum bis keine Echten Langzeitstudien.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo rasole,

was heisst für Dich Energiespar-Bodenplatte? Schau mal wieviele Möglichkeiten es für Deine Aussage gibt.

"https://www.google.ch/search?q=energiespar+bodenplatte&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=TwLbVvfkL4KZsgHL_7jYDg"

"https://www.google.ch/search?q=energiespar+bodenplatte&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjquaGA9anLAhUKDywKHZjlBukQsAQIQQ&biw=1680&bih=917#imgrc=_".

Wenn Du das Geld hast, würde ich immer isolieren was das Zeug hält.

Alles was Du jetzt an Geld in die Isolierung (auch wenn es richtig teuer wird) steckst, holst Du an Energie-Verbrauchskosten x-mal wieder rein.

Jeder Cent den Du dann sparst, rechne das mal über 20,30 oder mehr Jahre.

Aber wenn, dann erkundige Dich wie man das richtig macht was Du vor hast.

Habe vor langen Jahren auch gebaut, und war immer sehr auf jede Kleinigkeit bedacht, dass alles richtig verbaut wurde.

Das spart nachher richtig Geld, immer alles kontrollieren.

Viel Glück

Gruss Hw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von janfred1401
05.03.2016, 17:28

Elektroleitungen sind isoliert. Massnahmen gegen Wärmeverluste nennt der Fachmann Dämmung.

0