Frage von pusteblume04836, 45

Welche Bleistiftstärken eignen sich für Anfänger?

Hey, ich hab angefangen ein bisschen zu zeichnen und bisher nur Bleistifte die ich so gefunden hab zu verwenden. Jetzt würde ich mir gerne mal gute Bleistifte anschaffen und vorallem mit verschiedenen Stärken. Ich würde gerne welche von Faber Castell holen, da ich die für ganz gut befinde. Zum einen gibts ja ein Art Set mit 12 Stärken von 8B bis 2H und ich hab inzwischen einen ganz guten Preis dür das Set gefunden. Nun frag ich mich ob ich mir als Anfänger einfach das Set holen und ein bisschen rumprobieren soll, oder ob mir 3 Stifte reichen würden, die ich mir dann einzeln holen würde. Aber welche stärken brauch ich da? Ich möchte ziemlich realistisch zeichnen Vielen dank für jede Antwort!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von KarlKlammer, 20

Das Set ist für den Anfang nicht die schlechteste Idee. Da hast du dann etwas an Auswahl und kannst für dich herrausfinden welche Härtegrade dir am ehsten liegen.

So ein Bleistift ist natürlich keine Anschaffung fürs Leben. Du kannst auch ersteinmal mit einer handvoll Bleistiften, in verschiedenen Stärken anfangen und dir dann die Zwischenstärken kaufen. Die Lieblingsstifte im Set werden ja auch diejenigen sein die als erstes nachgekauft werden müssen.

Generell ist der Castell 9000 ein sehr schöner Bleistift. Leicht zu spitzen und mit einem guten tonalem Umfang. Besonderst schön ist, dass er eigentlich immer und überall verfügbar ist.

Aber ja; ich erwische mich ja auch dabei, dass mir im Grunde 3 verschiedene Abstufungen reichen. Ob das für dich auch der Fall ist kannst aber nur du für dich beantworten.

Antwort
von SturerEsel, 22

Es kommt natürlich auf die Motive an, die du zeichnen möchtest. Ich würde das Set kaufen, damit du herausfinden kannst, mit welchen Härten du am besten oder liebsten arbeitest.

Zusätzlich solltest du dir noch einen Kohlestift und Papierwischer anschaffen, um Schattierungen anzulegen. Radiergummi und einen sehr guten Anspitzer nicht vergessen. :)

Antwort
von Milli852, 24

Also ich zeichne schon ziemlich lange und ich habe mittlerweile ZIEMLICH viele Bleistifte , aber im Prinzip die 3 Stärken die ich immer brauche sind 2H, 2B und 6B ! ^^ weil wenn du mit jedem verschieden hart "aufdrückst" dann ist dass ja auch immer anderst 😋

Expertenantwort
von rotmarder, Community-Experte für malen & zeichnen, 19

Meine Empfehlung lautet: HB, 3B und 6B.
Damit deckst du ein breites Spektrum ab und merkst auch die Unterschiede in den Härtegraden. 


Antwort
von patrickstarboyy, 3

2B wurde mir in der Kunsthochschule am Anfang immer geraten .... kam gut damit klar 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community