Frage von tsingelnstein, 152

Welche Bibeln (Religionen) gibt es noch?

Hallo, ich möchte mich über die verschiedenen Religionen erkundigen und in der Bibel, dem Koran und weiteren Religionsbüchern lesen. Welche Religionen, außer dem Christentum und dem Koran gibt es noch und sind in unserer Gesellschaft häufig vorkommend?

Antwort
von DerBuddha, 10

es gibt viele "religiöse" schriften, denn nicht nur die stammschriften, wie bibel, koran, talmud oder die veden gehören dazu, sondern vor allem auch die vielen nichtkanonisierten schriften, die ganzen apokryphen, oder auch die schriften/bücher von religionen, die nicht mehr existieren, z.b. das nutbuch der ägyptischen mythologie oder die religion der sumerer........letztere beiden sind VOR der monotheistischen religion entstanden, es gab sie schon lange vor diesen und viele dinge in der monotheistischen religion entstammen aus der religion/mythologie der sumerer und ägyper und wurden dann umgeschrieben, verfälscht und als wahr verkauft..........

wenn du dich wirklich über das thema religion informieren willst, dann gehe bis zu den anfängen zurück, bis zum ursprung der religionen und dem götterglauben selbst, denn der ursprung liegt am anfang der menscheit, als die ersten menschen versuchten, sich die ganzen naturgewalten zu erklären und anfingen, jedem "ding" einen namen/gott zu geben, denn die ersten götter waren nun mal der gott des feuers, des blitzes usw....... die ersten religionen waren auch einfache naturreligionen, und das wichtigste, man sah und sprach immer davon im einklang mit der natur zu leben, und heute wo es nur noch um das kapital geht, ist es auch kein wunder, wenn in dem märchenbuch der gläubigen dann steht, "machet euch die erde untertan", und genauso leben wir heute und wundern uns dann, wenn wir alles durch dieses "untertan machen" zerstören, während die heutigen naturvölker (ja die gibt es noch, wenn auch nur wenige) immer noch nach dem motto leben: MIT der natur im einklang............darüber sollte mal jeder nachdenken, der an einen monstergott glauben will, wie er im märchenbuch beschrieben wird...........und wer immer noch den anti-christen sucht, oder den angeblichen teufel, der braucht nur im alten testament nachsehen, denn dort wird er genau beschrieben...........und heute von milliarden menschen leider auch angebetet..........:)

würde es eine "wahre" religion geben, dann wäre es die naturreligion der naturvölker, den die sprechen nicht von einem monotheistischen gott sondern von "mutter natur" und leben auch so..........im grunde genommen waren die naturvölker also die ersten und einzigen, die eine wahre und echte religion hatten und dem glauben an einen "schöpfer", nämlich der natur selbst, am nähesten kamen/kommen

Antwort
von 666Phoenix, 44

Hier mal eine gaaaanz kleine Aufzählung:

Judentum, Christen, Islam, Buddhismus. Budaismus, Shinto, Zen, Jainas, Sikhs, Bahaismus, Hindus, Charidshiten, Bön, Cao Dai, Daoismus, Falun Gong, Himmelsmeister, Konfuzianismus, Lingbao Pai, Mahikari, Mohismus, Neidan, Shangqing, Tengrismus, Tenrikyo, Ōmu Shinrikyō, Barquinha, Candomblé, Hoodoo, Macumba, Rastafari, Santeria, Santo Daime, Umbanda, Voodoo, Cargo-Kulte, Ngara Modekngei, Mandäer, Zoroastrismus, Jesiden, Aleviten, Yarsan, Abangan, Xidaotang, Babismus, 
Alawiten (Nusairier), Drusen, Schabak, Bajwan, Sarli, Ahmadiyya, Zeugen Jehovas, Freie Bibelforscher, Ernste Bibelforscher, Laien-Heim-Missionsbewegung, Neuoffenbarer, Die Christengemeinschaft, Neue Kirche (Swedenborgianer), Johannische Kirche, Mormonentum (Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage), Gemeinschaft Christi, Kirche Christi (Temple Lot), Judenchristen, Sabbatianer, Messianische Juden, Gnostische Kirchen, Ecclesia Gnostica Catholica, Liberalkatholische Kirche ...................

Kommst Du noch mit! 

Einer der vielen "allmächtigen" Götter hätte doch inzwischen mal Ordnung schaffen können (falls er könnte - keiner von diesen Lichtgestalten kann jedoch!)

Antwort
von BlackhatGirl, 69

Hinduismus, Buddhismus und das Judentum, sind zusammen mit dem Islam und dem Christentum die fünf weltreligionen

Antwort
von Eselspur, 42

Was du suchst, sind die Heiligen Schriften der Religionen (nicht "Religionsbücher"). Wikipedia zählt 14 Bücher bzw. Buchsammlungen auf. Viel Durchhaltevermögen beim Lesen!

https://de.wikipedia.org/wiki/Heilige_Schrift

Antwort
von Diimiitrii, 26

Neben all den bereits aufgelisteten Sekten, darfst du natürlich auch die Pastafari und das rosafarbene unsichtbare Einhorn nicht vergessen, die mindestens genauso legitim sind.

Antwort
von M19780, 19

wäre klug mit der Bibel sich zuerst zu beschäftigen, weil wenn man sich dem öffnet, erkennt man, dass es die Wahrheit ist. Fängst du mit Koran an oder anderen Religionen, bedenke, Christentum, echtes Christentum, ist keine Religion! sondern eine Beziehung mit dem Schöpfer, der redet! wenn du mit den anderen anfängst, verwirrt dich das vielleicht und du wirst verführt! Ich bin 1999 mit Gott in Kontakt gekommen und Er hat mich zu seinem Wort geführt der Bibel, nicht zu Buddha oder sonstwen!  Jesus Christus ist der Weg, die Wahrheit und das Leben, das sagte er selber von sich und es ist auch so. Jesus Christus, das Licht der Welt, wer ihm nachfolgt, wird nicht wandeln in der Finsternis! Ich bin heilfroh, dass Gott mich zu seinem Sohn Jesus Christus geführt hat! Gottes Segen! 


Kommentar von M19780 ,

das hier interessant

http://www.dwg-load.net/

Antwort
von Anthropos, 74

An Religionen gibt es die 5 Weltreligionen Christentum, Judentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus. Dann gibt es noch etwas, das heißt glaube ich Jesiden oder so, das ist eine Mischung aus allen Weltreligionen. Zudem kommen unzählige Sekten wie Scientology, die Zeugen Jehovas, Mormonen, etc.

Es heißt übrigens nicht Koran, sondern Islam. Das Buch des Islams nennt sich Koran.

Kommentar von Anthropos ,

Ah, nicht zuletzt gibt es noch den Agnostizismus, den Atheismus und den  Antitheismus.

Nach dem Islam hat der Antitheismus die meisten Radikalen.

Kommentar von drachenfreund ,

Agnostizismus, den Atheismus und den  Antitheismus. 

All das sind keine Weltanschauungen/Religionen.

Atheismus ist einfach nur der Nicht-Glaube an einen Gott oder mehrere Götter - Das ist doch nicht so schwer zu verstehen.

Atheistische Weltanschauungen zeichnen sich dadurch aus, dass sie an etwas glauben z. B. Humanismus (Glaube an das Gute und die geistige Fortentwicklung des Menschen), dem Kommunismus/Sozialismus, Jedi-Ritter (Der Glaube an "Die Macht"), .... Auch dem Buddhismus wird nachgesagt eine Religion zu
sein, in der Gott keine Rolle spielt (atheistisch oder agnostisch).

Der Anti-Theismus (Die konsequente Ablehnung alles Religiösem mit dem Ziel der Abschaffung) mag radikal sein, aber es besagt nicht, woran dieser Mensch jenseits seines Hasses festhält.

Kommentar von Diimiitrii ,

Der Antitheismus hat die meisten Radikalen? Auf welcher Skala? Du meinst die 5 Anthitheisten sind alle Radikal und darum haben sie ne 100% Radikalenquote und deshalb sind sie schlimmer als die vielen Millionen fundamentalistischen Christen?

Ganz davon abgesehen, dass Antitheismus ein absolut überflüssiger Begriff ist. Der einzige Unterschied der zwischen Atheisten und Antitheisten besteht, ist der, dass Der AntiTheist den gesellschaftlichen Aspekt der Religionen nicht als positiv bewertet, weil der Unsinnige Gedanke an eine höhere Entität das logische Denken so sehr korrumpiert, dass es gefährlich ist. Der Atheist hingegen erkennt, dass es Menschen Halt und Geborgenheit geben kann an eine höhere Macht zu glauben, hält dies aber trotzdem für Unfug.

Kommentar von 2ndamendment ,

Atheismus und agnostizismus sind keine religionen.

Kommentar von Anthropos ,

Doch. Keine Religion, die sich als Religion bezeichnen, aber von außen betrachtet viele Charaktereigenschaften von Religion enthalten. 

Kommentar von Diimiitrii ,

https://de.wikipedia.org/wiki/Religionsdefinition

Lies dir das mal bitte durch. Davon abgesehen, dass es keine gültige Religionsdefinition gibt, entspricht der Atheismus keiner von den vorgeschlagenen "Charaktereigenschaften" auch nur im geringsten!

Ich persönlich bevorzuge die Substanzialische Definition und betrachte den Buddhismus nicht als Religion. Dieser ist für mich eher eine Lebensart.

Kommentar von Diimiitrii ,

Der Unterschied zwischen Sekten und Religionen ist ganz einfach nur die Anzahl der Anhänger und die gesellschaftliche Akzeptanz. Wo man dort genau die Linie zieht ist reine Willkür. 

Kommentar von Anthropos ,

Wenn Atheismus kein Glaube ist, weil es nur der Nicht-Glaube an die Existenz Gottes ist, dann wäre der Theismus doch auch kein Glaube, sondern nur der Nicht-Glaube an die Nichtexistenz Gottes, oder?

Antwort
von Chester96, 53

Christentum
Islam
Hinduismus
Buddhismus
Scientology
Die Zeugen Jehovas
Sikhismus
Jainismus
Bahaitum
Judentum

Unterteilung des Christentums:

Ostkirchen:
- orthodox
- orientalisch-orthodox
- assyrisch

Katholische Kirchen:
- römisch- katholisch
- anglikanisch
- altkatholisch
- unabhängige katholische Kirchen

Evangelische Kirchen:
- landeskirchliche Gemeinden
- baptistische Gemeinden
- Pfingstlergemeinden
- einfache Freikirchen
- Brüdergemeinden
- adventistische Gemeinden

Kommentar von Anthropos ,

Anglikaner sind nicht katholisch, sondern evangelisch.

Antwort
von Bestie10, 38

>sind in unserer Gesellschaft häufig vorkommend?<

häufig, außer Christen oder Moslems ?

es gibt keine weiteren "häufig" vorkommenden

Antwort
von nabse, 37

Jehovas Zeugen, verwenden zwar auch die Bibel, denken aber bei vielem anders als die Katholiken :)

Antwort
von Acissey, 33

Es gibt 5 "große" Weltreligionen, das ist aber eine Frage die man leicht googeln kann deswegen spare ich mir hier die Auflistung.

hier ein weiterführender Link

http://www.helles-koepfchen.de/artikel/3187.html

LG Aci :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten