Welche Berufsaussichten hat man mit Germanistikstudium?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Für Germanistik-Absolventen besteht so gut wie gar kein Bedarf am Arbeitsmarkt.

Die beiden folgenden Artikeln sind empfehlenswert für alle, die ein Germanistik-Studium planen:
http://www.welt.de/debatte/kommentare/article140977655/Wer-das-Falsche-studiert-wird-keinen-Job-finden.html

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/die-recherche-zu-arbeit-master-mit-leben-mit-hartz-iv-1.2365940


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matschpfirsich
22.05.2016, 00:27

Vielen vielen Dank. Sind zwar schlechte Nachrichten, aber das hilft mir auf jeden Fall für meine Entscheidung...

0

"Gebraucht" wird fast niemand allein aufgrund seines Germanistikstudiums. Germanistik gehört wie eigentlich alle Geisteswissenschaften zu den "Alles-und-Nichts-Fächern". Du kannst theoretisch in sehr viele weitere Berufsfelder einsteigen. Ich nenne jetzt mal das, was mir gerade so einfällt: Journalist, Rhetoriktrainer, Schriftsteller, Mitarbeiter einer Stiftung, Bibliothekar, Unternehmenssprecher, Marketing, freie Wirtschaft...

Zwei weitere Optionen wären a) eine Karriere an der Uni zu versuchen oder b) das Ganze mit noch einem weiteren Fach auf Lehramt zu studieren.

Sobald Du weißt, was Du machen möchtest, solltest Du beginnen, Praxiserfahrungen zu sammeln. Die sind es, die später gefragt sind. Wenn Du in einem bestimmten Bereich Erfahrungen und gute Kontakte hast, kann das Studienfach schnell zweitrangig werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kristall08
21.05.2016, 23:11

Nur schade, dass weder an Lektoren, noch an Journalisten, noch an Bibliothekaren, noch an Deutschlehrern ein großer Mangel herrscht... ;)

0
Kommentar von henzy71
21.05.2016, 23:46

Was sagt ein arbeitsloser Germanist zu einem Germanist der Arbeit hat? - "Einmal Pommes Rot-Weiß bitte." oder alternativ "Fahren sie mich bitte zum Bahnhof"

2

Germanistikstudium + Pädagogik --> Integrationskurse für Migranten und Flüchtlinge. Ansonsten kannst du dich beim Jobcenter anstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matschpfirsich
22.05.2016, 12:14

Schade nur dass das hier als Nebenfach nicht angeboten wird^^

0

Leider sind die Chancen auf einen Beruf wirklich sehr knapp. Du kannst Journalist, Professor, im Ausland als Lehrer oder Übersetzer, als Kulturvermittler, Als Verleger oder als freiberuflicher Autor arbeiten. 

Es kommt auch immer auf dein Nebenfach an. So kann man mit Publizistik, Politikwissenschaft und Psychologie seine Jobchancen erhöhen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matschpfirsich
21.05.2016, 23:05

Okay und wie sähe es mit Kunstwissenschaften, Philosophie, Geschichte oder Soziologie als Nebenfach aus?

0

Keine Chancen, allein mit Germanistik hast du keine Berufschancen. In Kombi mit anderen Fächern auch nicht.

Auf Lehramt wäre eine zukunftsorientierte Alternative, die du aber wirklich wollen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matschpfirsich
22.05.2016, 00:22

Die Alternative habe ich mir auch schon überlegt. Problem ist nur, dass ich nicht als Gymnasium gehen will, und für Lehramt Grundschule muss man Mathe studieren. Ich hasse mathe, kann es überhaupt nicht.

0

In einem germanischen Büro als Sekretär.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlechte

Ich kenne mehrere Germanisten, aber keinen, der in seinem Beruf arbeitet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Matschpfirsich
21.05.2016, 23:06

Es gibt ja auch den Beruf "Germanist" nicht

0