Frage von photomade013, 54

Welche Belichtungszeit braucht man um ein Foto verschwimmen zu lassen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von IXXIac, Community-Experte für Fotografie, 12

Hallo

das Beispielbild ist kein "verschwommenes" Foto sondern eine Langzeitbelichtung mit Lichtspuren.
"Verschwommene" Fotos gelten im algemeinen als "Fehler" oder Ausschuss. In dem Sujet gibt es aber einige bekannte Motive wie das Wischzoom, das Mitziehen oder der der Bewegungswisch mit Blitzlichtfreeze. 

Die dafür nötigen Belichtungszeiten sind eigentlich selbsterklärend oder man probiert es durch


Antwort
von nextreme, 35

Bei stürzendem Wasser ungefähr ab 1 sec um es einigermaßen gut hinzubekommen.  

Antwort
von salsim5774, 27

Was meinst du mit "verschwimmen"? Wäre schön wenn du vll. Ein Foto anhängen könntest.

Antwort
von photomade013, 32

Ein Bild mit langer Belichtungszeit sieht so aus. Welche Belichtungszeit braucht man dafür?

Kommentar von nextreme ,

Ich denke das ist schon über 30 sec also im Bulb-Modus. Da kannst nur probieren, da nicht jede Straße gleich stark befahren wird und du unter Umständen einen ND-Filter benutzen musst. Schau mal bei flickr nacht, für gewöhnlich stehen da die exif mitdabei

Antwort
von Herpor, 13

Das hängt von der Geschwindigkeit des Objekts ab und vom Grad des gewünschten Effekts.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten