Frage von lilalotta1, 48

Welche Bedingungen müssen erfüllt sein, damit man 14 Monate Elterngeld beziehen kann?

Der Vater der Kinder (Vaterschaft anerkannt) hat kein Sorgerecht. Jedoch ist er bis heute (Kinder sind schon 10 Monate) trotz mehrfacher Aufforderung nicht ausgezogen. Er kümmert sich nicht um das Kind und gibt auch finanziell nur einen kleinen Beitrag.

Gibt es eine Möglichkeit, dass ich Elterngeld für die 14 Monte bekomme, obwohl er immer noch in meiner Wohnung gemeldet ist? Oder muss er jetzt noch ausziehen (will er nicht, muss ich eine Zwangsräumung beantragen, sehr unschön alles), bzw. würde das überhaupt noch reichen?

Ich bin etwas ratlos, wovon wir ab März leben sollen... Zwei Monate mehr Puffer und schon in die Kita eingewöhnt, wäre für mich natürlich fantastisch.

Wäre toll, wenn mir da jemand eine fundierte Antwort hat!

Antwort
von blumenkanne, 36

14 moante elterngeld bekommt wer alleinerziehend ist und alleiniges sorgerecht hat. er kann doch einfach das gemeinsame sorgerecht beantragen. was hindert es euch, dies zu erklären? warum nimmt er nicht einfach zwei elterngeldmonate.

wenn du kein elterngeld bekommst, dann stelle einen antrag auf alg2. wenn du möchtest das der vater des kindes auszieht, dann schmeiß ihn raus. das setzt voraus, es ist deine wohnung. schlösser auswechseln, sachen vor die tür stellen und tschüss.

Kommentar von lilalotta1 ,

liebe blumenkanne, wie gesagt, ich  mache das alles mit den kindern alleine. er hat gar kein interesse daran elterngeld zu beziehen, er will gar nicht zuhause bleiben bei den kindern. insofern fällt die option raus.

rauschmeissen: ja, habe ich gemacht, aber eben nicth die sachen vor die türe gestellt und die schlüssel ausgetauscht. wir haben gemeinsam ein kind, ich möchte es gerne nicht soweit eskalieren.

daher meine frage, gibt es eine möglichkeit, auch wenn er noch in der wohnung ist, oder wenn er jetzt erst auszöge, 14 monate zu beziehen?

Kommentar von blumenkanne ,

nein leider nicht. er muss draußen sein, vorher bist du nicht alleinerziehend. nimm dir ein neues schloß, einen kumpel der bisschen handwerklich begabt ist und wechsel das schloß aus. gib ihm einen termin zum sachen abholen und raus mit ihm. dabei ist das kind erstmal zweitens, wenn du deine ruhe und die trennung willst. es eskaliert so oder so. ob du ihn rausklagst oder rauswirfst, du wirst es zur konfrontation kommen lassen. auf die eine oder die andere art. rauswerfen, schlößer wechseln udn klamotten rausgeben ist günstiger.

dann meldest du ihn bei dir ab und vereinbarst nach einiger zeit umgangszeiten für ihn und das kind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten