Frage von singy7, 93

Welche Bedeutung hatte mekka zur zeit mohammeds und warum lehnte man dort die neue lehre ab?

Expertenantwort
von Enzylexikon, Community-Experte für Religion, 46

Stelle dir vor, in deinem Wohnort werden in einem Heiligtum viele verschiedene Götter zusammen verehrt.

Aus diesem Grund kommen Menschen mit unterschiedlichem Glauben aus dem ganzen Land, sogar aus dem Ausland, zu diesem Heiligtum in deiner Stadt.

Du kannst in einer Herberge mit der Unterbringung der Pilger viel Geld verdienen, indem du unverschämte Preise verlangst.

Da sie ihren Göttern Respekt zollen wollen, kannst du ihnen auch völlig überteuerte Opfergaben verkaufen, die sie dann im Heiligtum darbringen.

Die Menschen bringen verschiedene Waren mit, um Handel zu treiben und das religiös-angenehme mit dem geschäftlich-nützlichen zu verbinden.

Es gibt also "Big Business" dank Vielgötterei.

Plötzlich taucht da so ein zotteliger Typ auf, der offenbar zu viel Sonne getankt hat und erklärt, diese Götter wären alles tote Götzen,  es würde nur einen wahren Gott geben - und er sei der Gesandte dieses Gottes.

Alle Anderen wären Ungläubige und dieser Ort müsse von dem ganzen Aberglauben und Götzendienst gereinigt werden.

Wenn dieser Typ genug Anhänger findet, macht der womöglich Stunk und dann ist es vorbei mit den Vielgötter-Pilgern und dem Handel. Das Geschäft würde den Bach runtergehen.

Wärst du da begeistert?

Diese Situation erlebten die Mekkaner, als der Prophet Mohammed seine Ansprüche geltend machen wollte.

Kommentar von Enzylexikon ,

Mal ganz abgesehen von der Frage der Identität.

Da identifizieren sich die Menschen mit ihren unterschiedlichen Glaubensvorstellungen und sind auch stolz darauf.

Vielleicht gibt es sogar eine Stadtgottheit, der alle Bürger gemeinsam für Reichtum und Wohlstand danken, inklusive eines Festes.

"Ich bin ein stolzer Glücksspielgott-Anbeter, weil ich genug Geld gewonnen habe, um mir ein Haus zu kaufen.

Ich finde aber auch den Wassergott klasse! Dank ihm habe ich in der Wüste überlebt. Da bin ich echt dankbar!

Und dank der Sexgöttin hab ich drei Weiber in jeder Stadt!!!"

Alles ganz easy und bequem.

Jetzt kommt da dieser Typ an und erzählt, mein schöner Stadtgott, der Glücksspielgott, der Wassergott und die Sexgöttin sind alles Götzen, weil es nur seinen einzelnen, allmächtigen Gott gäbe?

Damit wird das Selbstverständnis dieser Menschen untergraben, da er sie zu Dummköpfen abstempelt. Der behauptet, sie würden machtlose Steine und Holzfiguren anbeten - angeblich sei nur sein Einzelgott der Wahre!

Wer würde bei so viel Arroganz und Rücksichtslosigkeit gegenüber den eigenen religiösen Gefühlen nicht stinkig werden?

Kommentar von YassineB87 ,

Also alles was du sagst ist ziemlich richtig. kleine ergänzungen:

mekka ist die stadt, die mitten in der wüste liegt. da gibt es NICHTS und kein grund zu leben. der einzige grund war die kaaba, die von abraham an den wir glauben. wir bezogen auf juden christen moslems. Es gilt sogar nach eionigen ansichten als ursprung bzw herabsendungsort adams und evas auf die welt. 

zur zeit mohameds saw. war es wie beschrieben zentrum der vielgöttterei und des handels und der pilgerfahrten für diese götzendiener. 

was mir an deiner antwort aber nicht gefällt Enzylexikon ist die herablassende art von dem Propheten zu sprechen - durch dein simbol denke ich bist du jude - weißt du denn nicht, dass die Juden aus medina es waren, die Mohamed als Propheten bestätigten soweit ich weiß?

Kommentar von Enzylexikon ,

herablassende art von dem Propheten zu sprechen

Ich habe lediglich versucht bildlich zu verdeutlichen, welchen Eindruck die Einwohner wohl von so einem neuen Propheten gehabt hätten.

Es wurde ja sogar explizit gefragt, weshalb man dort die neue Lehre zunächst ablehnte.

Also habe ich mich geistig in die Rolle eines Mekkaners dieser Zeit begeben und welchen Eindruck ich wohl von solch einem Mann gehabt hätte, der mir mein lukratives Geschäft kaputt macht.

Als Jesus der Legende nach die Geldwechsler und Händler aus dem Tempel warf, dürften die Leute dort auch gedacht haben, sie hätten es mit einem Übergeschnappten in religiösem Wahn zu tun.

Damit will ich mich nicht herablassend gegenüber Mohammed, oder Jesus äußern - sondern zeigen, wie einige Menschen damals zunächst auf ihr Verhalten und religiöse Ansprüche reagierten.

Letztlich habe ich das Schicksal aller Propheten dargestellt - Ablehnung durch die bisherige Gesellschaft - nur eben aus der Sicht der ablehnenden Gesellschaft.

Antwort
von muhamedba, 19

Weil diese gegen alles gesprochen hat, was die Araber geliebt haben.

Antwort
von stine2412, 48

singy, ich habe heute mal ein Interview aus dem letzten Jahr mit dem Politologen Hamed Abdel Samad gelesen, der eine Biografie über Mohamed geschrieben hat. Seitdem steht er unter Polizeischutz. Der Mann weiß aber, wovon er spricht, er ist der Sohn eines ägyptischen Imams und ehemaliger Muslimbruder. In diesem Interview erklärt er auch den Unterschied zwischen Mekka und Medina.

Kommentar von DottorePsycho ,

Und?

Wo kann man dieses Interview finden?

Kommentar von minimaxi2006 ,

Abdel Samad ist ein Hochstapler,
Er nutzt die Gunst der Zeit, um aus seinen Geschichten über den Islam die natürlich so verfasst sind wie man sie bei den Islam Gegnern gerne hört, Profit zu schlagen!

Nur Naive Menschen leugnen die Im Original bestehende und über 1400 Jahre alte Biographie von Mohamed, aber schenken glauben einer heute von einem Hochstapler verfassten Biografie über eine Person wie Mohamed, die in den höchsten kreisen und Bildungsstände der Welt in höchsten Tönen gewürdigt wird?

"Auch der ungebildete Teil des Pöbels bedarf der Belustigung Seines Standes durch die schreibschafft seines gleiches".(Gottfried v.d)

Kommentar von Jessy74 ,

@Minimaxi2006:

Also hat Mohammed nie getötet und ließ töten? Es gab keine Kriege im Namen des Islams? 

Kommentar von luggels ,

Abdel Samad hat keine neue Biographie geschrieben, sondern beruft sich auf die alten Texte (Ibn Ishaq usw.).

Aber, warum ist Abdel Samad ein Hochstapler? Nenn mal bitte zwei oder drei konkrete Aussagen Samads, die deiner Meinung nach Hochstaplerei sind.

Kommentar von muhamedba ,

Es verwendet Dinge, die oft in der islamischen Welt keine Bedeutung haben oder als "nicht stark" gekennzeichnet sind. In kairo sagt man zum Beispiel "die Quelle ist sehr schwach und wird abgeworfen" und genau darauf springt er auf.

Wer Abdel Samad glaubt, der hat sowieso ganz andere Probleme.

Kommentar von luggels ,

Was genau hast du an "zwei oder drei konkrete Aussagen" nicht verstanden?

Kommentar von DottorePsycho ,

Hi minimaxi,

mich würde mal interessieren, wer diese "höchsten Kreise und Bildungsstände der Welt" sind?


Ein Hochstapler ist eine Person, die mehr scheinen will, als sie
ist, indem sie einen höheren gesellschaftlichen Rang, eine bessere
berufliche Position oder ein größeres Vermögen vortäuscht, häufig in der Absicht des Betrugs.

Wer über seine (wissenschaftliche) Arbeit zu einem anderen als dem bisher geläufigen Ergebnis kommt, passt nicht zu dieser Definition. Vor dem Hintergrund, dass das Leben und Wirken Muhammads in der ausser-islamischen Welt ohnehin äusserst kritisch betrachtet wird, sollte man sich mal die Mühe machen, Samad zumindest mal wohlwollend zuzuhören. Anderfalls befindet man sich schon im Anfangsverdacht religiöser Verblendung, die per Definition alles ausschließt, was nicht sein darf.

Muhammad hat den Mond gespalten. Und die Erde ist eine Scheibe, nicht wahr? Stellt sich die Frage, wer hier naiv ist.

Mir als Muslim ist es absolut wichtig, dass wir uns nicht zum Deppen machen, indem wir BLIND folgen und nachplappern, ohne selbst zu denken. Dadurch verlieren wir jeglichen Respekt der übrigen Weltbevölkerung.

Kommentar von stine2412 ,

Dottore, wie ich aus deinem Text herauslese, hast du dieses Interview gefunden. Ich wollte den Titel hier nicht nennen, sonst muß ich auch noch unter Polizeischutz.

Kommentar von DottorePsycho ,

Da irrst Du, stine. Ich habe nicht mal danach gesucht.

Nehme nähere Info gerne per Kompliment o.ä. entgegen (das ich dann löschen würde).

Antwort
von Sturmwolke, 38

Guckst Du hier

https://de.wikipedia.org/wiki/Mekka#Islamisierung_Mekkas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten