Welche Bedeutung hat die DDR-Literatur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Werke von Hermann Kant, Christa Wolf und Ulrich Plenzdorf haben wir in West-Berlin auch in der Schule durchgenommen.

In den Fokus der Bundesrepublik kamen vor allem Schriftsteller, die entweder aus der DDR ausgebürgert wurden oder einzelne Werke exklusiv in der Bundesrepublik veröffentlichten, z.B. Jurek Becker, Sarah Kirsch, Günter Kunert, Reiner Kunze, Jürgen Fuchs, Stefan Heym, Erich Loest, Monika Maron u.a.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Teil davon ist sinnvoll, weil er im Antifaschismus eingebettet ist und über antifaschistische Aktionen und Ziele aufklärt, dann wird auch der antiimperialistische Kampf div. Völker aufgezeigt, was informativ und solidaritätsförderlich sein kann. Auch das humanistische Erbe wird/wurde so gepflegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?