Frage von FrankoMajed, 17

Welche Bedeutung hat der Monolog Nathan bezüglich der Ringparabel? Nathan der Weise. S.77?

????

Antwort
von Anthropos, 3

Da gibt es zwei wichtige Stellen:

Ich bin Auf Geld gefasst; und er will - Wahrheit. Wahrheit! (V.1866f.)

Mit Märchen ab. - Er kömmt. Er komme nur! (V. 1890)

Es geht darum, dass Nathan zu Saladin gebeten wird und erwartet, ihm Geld geben zu müssen. Dies ist auch die Absicht des Sultans. Allerdings vertuscht er die Absicht durch eine Frage, was Saladins Belehrbarkeit deutlich macht:

Was für ein Glaube, was für ein Gesetz

Hat dir am meisten eingeleutet? (V. 1840f)

Nathan beschließt dann, ihm eine Geschichte zu erzählen. Diese denkt er sich in der Kammer aus. Sultan Saladin wäre es auch überaus peinlich, ihn, einen Juden wieder einmal um Geld zu beten. Letztendlich schenkt Nathan Sultan Saladin einfach so noch etwas Geld:

Fast hab ich des baren Gelds zu viel [...] Ich weiß nicht recht, [...] ob nicht du vielleicht [...] etwas brauchen könntest. (V. 2067-2073)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community