Frage von Melti25, 97

Welche Bedeutung hat der investiturstreit?

Hallo Leute. Ich versteh nicht welche Bedeutung der investiturstreit (1076) für die Kirche und den König hat. Kann mir da und vlt weiterhelfen

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Geschichte, 61

Die wahre historische Bedeutung des sog. Investiturstreites ist, dass er die Trennung von Weltlichem und Geistlichem im Denken der Menschen einleitete, ferner die Trennung von Staat und Kirche vorbereitete und den noch andauernden Prozess der Säkularisierung in Gang setzte. 

MfG

Arnold

Antwort
von TT1006, 58

Der Investiturstreit ist der Dualismus des Mittelalters. So wie wir noch heute den Ost-West-Dualismus aus dem Kalten Krieg haben, standen sich damals weltiche und geistliche Macht gegenüber. Es ging dabei um die Grundsatzfrage, wer mächtiger ist - man kann diese auch mit der Frage vergleichen, ob zu erst das Huhn oder das Ei da war. Beide konnten ohneeinander nicht existieren und auch sonst gab es keine klar mächtigere Partei. Wie in einem Kommentar schon erwähnt, gab es dabei eigentlich keinen Sieger, aber das ist eh OffTopic.

Antwort
von Aleqasina, 54

Eine simple Machtfrage, die zwischen Adel und Klerus ausgetragen wurde, die sich aber auch in der Kulturgeschichte (z. B. Architektur) auswirkte.


Antwort
von Jonas7531999, 52

Also. Der Papst wollte über dem Kaiser stehen, und auch selbst nur Bischöfe ernennen dürfen.
Das fand der Kaiser wiederum doof.
Die Hauptakteure in diesem Streit waren Heinrich der IV. und Papst Gregor der VII.
Am Ende setzte sich Heinrich gegen Gregor durch, aber der Streit wurde erst viel später beendet.
Investitur heißt soviel wie Einkleidung.

Kommentar von TT1006 ,

Bitte was? Heinrich setzte sich gegen Gregor durch?! Also ganz so einfach ist der Investiturstreit auch wieder nicht. Es gibt für beide Seiten viele Argumente und einen richtigen Sieger gab es erst viel später, als die Kirche in der Renaissance mehr und mehr durch die Wissenschaft ersetzt wurde - aber das hat nichts mehr mit Heinrich und Gregor zu tun!

Kommentar von Jonas7531999 ,

Ursprung des Investiturstreits ist aber der Konflikt zwischen Gregor und Heinrich.

Antwort
von Juli277di, 39

Der Investiturstreit war der Höhepunkt eines politischen Konfliktes im mittelalterlichen Europa. Das ist der Machtkampf zwischen Königtum und Papsttum. Das Verhältnis zwischen geistlicher und weltlicher Macht ist auf eine neue Basis gestellt worden.

Antwort
von LukDill02, 40

Der Kaiser verlor an Macht während der Papst die Macht gewann die Bischöfe einzusetzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community