Frage von liaheuer, 63

Welche Bedeutung haben die 10 Gebote in unserer heutigen Zeit?

Ich glaube das ist so gemeint: (gebot4) du sollst Vater und Mutter ehren.... > du sollst Respekt vor deinen Eltern haben und so... bin mir ne ganz sicher

Antwort
von seguiendo, 20

Das ist ja vermutlich eine Religionshausaufgabe. Ich würde dir raten, überlege dir einfach mal Situationen, in die man heute kommen kann, wo diese Gebote drauf angewendet werden können, am besten welche, wo man dann diskutieren kann, ob sie mit dem jeweiligen Gebot vereinbar sind oder nicht.

 z.B. Du sollst Vater und Mutter ehren --> Darf man seine Eltern, wenn diese "Pflegefall" werden, ins Seniorenheim "abschieben"?

Da dürfte dir doch für jedes Gebot was einfallen, oder?

Antwort
von ooFUnNyoo, 40

Was meinst du mit "in unserer heutigen Zeit"? Die Gebote sind klar genannt. Der einzige Unterschied ist, dass wir vermutlich eine andere Formulierung verwenden würden. Die Bedeutung der Gebote hat sich doch aber nicht geändert.
Genauso ist es früher wie heute jedermanns Eigenverantwortung, ob er sich den Geboten fügen möchte oder nicht.

Kommentar von liaheuer ,

Hab doch schon ein Beispiel im Text gehabt. Oder zB gbt 8. du sollst nicht lügen.  Heute: Wer lügt bricht vertrauen. Mit lügen kommt man nicht weit. Doch viele Menschen lügen trotzallerdem. 

Kommentar von JT199 ,

sag deinem reli lehrer die aufgabenstellung war dämlich

Antwort
von JT199, 44

keine. gesunder menschenverstand und gesellschaftliche werte und normen machen das ganze komplett überflüssig

Kommentar von SchakKlusoh ,

keine.

Falsch.

gesunder menschenverstand und gesellschaftliche werte und normen machen das ganze komplett überflüssig

Gesunder Menschenverstand?! Den interpretiert jeder anders. Haben Pegidassis gesunden Menschenverstand? Haben Linke Extremisten
gesunden Menschenverstand? Haben Politiker gesunden Menschenverstand? Haben Christen gesunden Menschenverstand?

Welche "gesellschaftlichen werte und normen" denn? Und sind das nicht die selben Aussagen, nur anders formuliert?

Also Grammatik und Rechtschreibung fällt schon einmal weg als
"gesellschaftlichen werte und normen" in Gutefrage, gell?

Kommentar von JT199 ,

wenn du nicht weißt was ich mit gesellschaftlichen werten und normen meine ist das zu schade. da das hier kein ethikunterricht ist kannst du das schön selber herausfinden.

mit ebendiesen werten geht auch ein bild eines gesellschaftlich akzeptierten menschen einher (ergo was gesunder menschenverstand ist). man braucht überhaupt nicht diskutieren dass extremisten in unserer gesellschaft nicht als normal gelten (nicht der NORM entsprechen). das tun sie nämlich nicht

dass man nicht tötet und nicht lügt, keine ehe bricht, dass neid etwas schlechtes ist et cetera sind allesamt dinge die von dem allergrößten teil unserer gesellschaft entweder wortlos vorausgesetzt werden oder sogar im grundgesetz stehen. 

wenn du eine ein land findest in dem es super cool ist die frau von deinem nachbarn zu bangen und seine babys zu ermorden dann kannst du da mit den "revolutionären" 10 geboten werbung für deinen kult machen. andernfalls sind sie überflüssig und selbstverständlich

vor 2000 jahren mag das was anderes gewesen sein aber darum geht es hier nicht im geringsten.

hier sieht man auch wieder dass eine wunderschöne rechtschreibung leider ein garnichts über wissen oder intelligenz aussagt

(achja rechtschreibung zählt tatsächlich nicht zu den werten und normen auf gutefrage.net da es wenn überhaupt NUR eine norm sein kann. da es hier aber sonst niemanden juckt gehörst du hiermit zur ausnahme. du darfst dich jetzt zum ersten mal in deinem leben als etwas besonderes fühlen.)

Antwort
von pinkyitalycsb, 24

Sie haben dieselbe Bedeutung wie damals: Wir sollten uns gehorsam nach ihnen richten, und zwar zu unserem eigenen Wohlergehen!

Egal ob in der heutigen Zeit, in ferner Vergangenheit oder Zukunft, die 10 Gebote kommen von Gott und bleiben immer dieselben!

Viele Menschen denken, heutzutage tun und lassen zu können, was sie wollen, und nehmen die Gebote nicht mehr ernst, weil sich angeblich die Zeiten geändert haben. Doch sind es die Menschen, die die Zeiten nach ihren Ansichten und Meinungen ändern wollen, heute wie damals.

Gott erwartet aber von uns immer denselben Einsatz, und das ist für das Leben jedes ernsthaft Gläubigen zu allen Zeiten von grundlegender Bedeutung!

Antwort
von SchakKlusoh, 23

Die Gebote 3 bis 10 sind universell. Das sind einfach die Grundlagen für ein Gemeinschaftsleben. Menschen brauchen Regeln, um mit einander leben zu können.

Antwort
von Vivi2010, 19


Das erste Gebot
Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.


Das zweite Gebot
Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.


Das dritte Gebot
Du sollst den Feiertag heiligen.


Das vierte Gebot
Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.


Das fünfte Gebot
Du sollst nicht töten.


Das sechste Gebot
Du sollst nicht ehebrechen.


Das siebte Gebot
Du sollst nicht stehlen.


Das achte Gebot
Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.


Das neunte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.


Das zehnte Gebot
Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.




"Keine anderen Götter" ist für gläubige Menschen ein wichtiges Gebot und nicht schwer sich daran zu halten.

Gebote 1 bis 3 sind für gläubige Menschen nicht schwer zu befolgen.

Vater und Mutter ehren und nicht zu stehlen sollte für Jeden eine Selbstverständlichkeit sein.

Töten kommt auch in den besten Familien vor, auch bei Gläubigen, weil z.B. Rachegier, Neid oder Haß Überhand genommen haben.

Ehebrechen kommt schon sehr häufig vor, nicht zu verwechseln damit, wenn man i-wann mal nicht zusammen passt oder sich auseinander lebt.

Notlügen sind legitim, solange man sich damit schützt oder keinen anderen Ausweg sieht.

Neid, Missgunst und Haß war schon weit verbreitet als die Gebote aufgestellt wurden, für viele Menschen ist es schwer sich an die beiden letzten Gebote zu halten. Allerdings ist es auch so, dass man einen Einfluß auf seine Gedanken hat und jeder ist seines Glückes Schmied.

Ich finde in der heutigen Zeit die Gebote 4, 5, 6, 7, 8, 9 und 10 wichtig.


Kommentar von Meatwad ,

Gebote 1 bis 3 sind für gläubige Menschen nicht schwer zu befolgen.

Das möchte ich einmal eindeutig anzweifeln.

Vater und Mutter ehren und nicht zu stehlen sollte für Jeden eine Selbstverständlichkeit sein.

Wieso? Es gibt doch gute Gründe, den Vater und die Mutter nicht zu ehren. Wieso hat Gott eigentlich die Ehrung der Kinder durch die Eltern vergessen? Es gibt auch manchmal gute Gründe, um zu stehlen.

Töten kommt auch in den besten Familien vor, auch bei Gläubigen, weil z.B. Rachegier, Neid oder Haß Überhand genommen haben.

Kommt ja selbst bei Gott vor. Schließlich war der einmal äußerst rachsüchtig und mordete, was das Zeug hält!

Ehebrechen kommt schon sehr häufig vor, nicht zu verwechseln damit, wenn man i-wann mal nicht zusammen passt oder sich auseinander lebt.

Wieso ist dies nicht zu verwechseln? Ist das Wort Ehebruch so eindeutig?

Notlügen sind legitim, solange man sich damit schützt oder keinen anderen Ausweg sieht.

Wo steht das?

Neid, Missgunst und Haß war schon weit verbreitet als die Gebote aufgestellt wurden

Neid, Missgunst und Hass gab es immer, und sie erfreuen sich auch gerade dank des Christentums bester Gesundheit.

Im Übrigen gab es auch diese Gebote schon lange bevor sie von Noah angeschleppt wurden (wenn man denn der Mythologie glauben schenken will). Die Christen bzw die Juden haben diese definitiv nicht erfunden.

Kommentar von KaeteK ,

Alle Gebote sind von Gott und darum auch wichtig.

Antwort
von josef050153, 21

Du sollst nicht morden!

Dieses Gebot gilt wohl immer noch.

Kommentar von 666Phoenix ,

Das hieß aber ursprünglich: "Du sollst nicht DEINEN NÄCHSTEN JUDEN morden!"

Etwas eingeengt, oder??

Im Übrigen sind sich die "Experten" nicht einig. Heißt es "Du sollst nicht töten!" oder heißt es "Du sollst ich morden!"??

In jeder Kultur gibt es zwischen diesen Aussagen sehr große Unterschiede - faktisch, sprachlich, rechtlich und moralisch.

Was also ist Deiner Meinung nach richtig?

Und wenn sich nur alle, die sich Christen nennen, daran halten würden, wäre die Welt schon um einiges friedlicher! Dann würde es nicht nur scheinheilig "gelten", sondern auch wirken und reelle Existenzberechtigung haben!

Kommentar von josef050153 ,

Also in meiner Bibel steht

לֹ֥֖א תִּֿרְצָֽ֖ח

und das heißt schlicht und einfach du sollst nicht morden. Der Zusatz vom nächsten Juden stammt wahrscheinlich von Anhängern des Islamischen Staats oder von Nazis, in der Bibel steht er jedenfalls nicht. Ich weiß auch nicht, woher du das hast.

Du sollst nicht töten!

ist die Übersetzung von Luther, sie ist aber falsch, da im Alten Testament das Töten in besonderen Fällen sehr wohl zugelassen ist. Wahrscheinlich wusste er es aber auch nicht besser.

Und wenn sich nur alle, die sich Christen nennen, daran halten würden, wäre die Welt schon um einiges friedlicher!

Das hast du gut erkannt. Viele, die sich Christen nennen, sind keine sondern bestenfalls Kirchenmitglieder.

Kommentar von KaeteK ,

Du kennst keine Christen, wie ich sehe/lese

Antwort
von reziprok26, 13

Wenn die 10 Gebote gelebt würden, dann wäre auf der Welt Friede, Freunde, Eierkuchen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten