Welche Bank gibt gute Nachrangdarlehen, selbstverständlich immer noch im 80% Auslauf?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo BadenWuert,

die meisten Banken vergeben tatsächlich nur erstrangige Darlehen.

Der Großteil der Banken, die auch ein Nachrangdarlehen vergeben, multiplizieren die Vorlast mit einem Faktor, um auch weitere Kosten, Verzugszinsen etc., die im Falle der Zwangsverwertung anfallen, zu berücksichtigen. Der Faktor variiert von Bank zu Bank.

Bei der Zwangsverwertung einer Immobilie erhält der erstrangige Gläubiger alle offenen Forderungen nebst Kosten und Zinsen aus dem Verkaufserlös. Die meisten Banken gehen davon aus, dass eine Immobilie in der Zwangsverwertung unter dem Marktwert, im Durschnitt zu maximal 80 % des Marktwertes, veräußert wird. Sofern die von Dir erwähnte Grundschuld in Höhe von 209.000 Euro noch vollständig beliehen ist, multipliziert die nachrangige Bank diese Restschuld mit einem Faktor und würde sodann maximal bis zu 80 % des Marktwertes Deine Eigentumswohnungen beleihen. Der sodann verfügbare Rahmen für ein Darlehen im Nachrang wäre deutlich niedriger als der von Dir gewünschte Darlehensbetrag (<50.000 Euro).

Aufgrund der geringeren Sicherheit im Nachrang im Fall der Zwangsverwertung berechnen die Banken auch einen höheren Zinssatz.

Ich empfehle Dir, ein Gespräch mit der erstrangigen Bank zu führen und das Darlehen dort entsprechend aufzustocken, da diese die höchste Sicherheit im Grundbuch besitzt.

Alternativ empfehlen wir Dir eine Beratung bei einem unabhängigen Baufinanzierungsvermittler. Dieser kann ermitteln, ob gegebenenfalls auch eine Umschuldung und Aufstockung Deines erstrangigen Darlehens in Betracht kommt.

Viele Grüße

Christina
Interhyp AG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung