Frage von nanoneo, 47

Welche Autowerkstatt: Original oder unabhängig?

Hallo,

stimmt es, dass man eine "Garantie" auf ein Fahrzeug verliert, falls man nicht zur Originalwerkstatt (z.B. reine Mercedes-Benz Werkstatt) geht?

Also gibt es irgendwelche Nachteile, wenn ich nicht zur Vertragswerkstatt für Service, Reparaturen oder TÜV gehe, sondern zu einer unabhängigen kleinen Reifenwechselwerkstatt, die mir diesen Service auch anbietet?

Danke :)

Antwort
von GeoMou, 6

Wenn die freie Werkstatt dir den Service nach Herstellervorgaben durchführt, darf dir der Hersteller nicht die Garantie entziehen. Das wurde inzwischen gerichtlich so beschlossen. Es kann sein, dass wenn es nach der der Garantiezeit zu einem Getriebe oder Motorschaden kommt, sie die mit der Kulanz nicht Entgegenkommen. Und wenn es doch während der Garantiezeit zu Problemen kommt, weil die freie Werkstatt die Inspektion nicht nach Herstellervorgaben durchgeführt hat, dann muss sie auch dafür haften. Kleines Beispiel: Eine freie Werkstatt hat bei einem Golf bei 60000 km das Öl vom DSG Getriebe nicht gewechselt. Knapp vor 120000 km hat das Getriebe Geräusche von sich gegeben und müsste erneuert werden. Die freie Werkstatt hat den kompletten Schaden von über 7000.-€ übernehmen müssen

Antwort
von konzato1, 22

Du wirst deine Garantie nicht verlieren, wenn du deinen Radwechsel in einer kleinen Reifenwerkstatt machen läßt.

TÜV ist auch völlig egal, wer den macht.

Beim Service muß die Werkstatt sich an die vorgeschriebenen Regeln von Mercedes (in deinem Beispiel) halten.

Kommentar von nanoneo ,

ansonsten?

Kommentar von konzato1 ,

http://www.n-tv.de/auto/Freie-oder-Vertragswerkstatt-article5959591.html

Hier steht es ganz gut beschrieben drin.

Du kannst also laut Gesetz die Wartungsarbeiten auch von einer freien Werkstatt durchführen lassen (ohne die Garantie zu verlieren), aber .........

Und Kulanz gibt es vermutlich nicht, wenn nach 25 Monaten was kaputt geht.

Persönlich würde ich das Auto während der Garantiezeit von der Markenwerkstatt warten lassen, es handelt sich ja sowieso meistens nur um 1 - 2 Durchsichten.

Antwort
von SilentRiderr, 14

Wenn du einen Mercedes fährst und z.B. bei ATU die Wartung machen lässt, verlierst du in den meisten Fällen jegliche Garantieansprüche. Lieber die 200 euro mehr bezahlen, als sich dann zu ärgern, dass man den 14000 euro Motor selbst bezahlen muss.

Antwort
von jbinfo, 17

Um Garantie-Ärger zu vermeiden solltest du schon in die Vertragswerkstatt während der Garantie zur Inspektion fahren. Reifen oder HU ist egal. Eine Reifenwechselwerkstatt sollte nicht der Ansprechpartner für Wartungsarbeiten sein. Es ist meist nicht mal ein Meisterbetrieb.

Wie alt ist denn der MB ?

Antwort
von soga57, 18

Wenn du während der Werksgarantiezeit Wartungs- und Servicearbeiten nicht in einer Marken-Vertragswerkstatt vornehmen lässt, verlierst du deine Garantieansprüche.

Aus Sicht des Autoherstellers nachvollziehbar. Die wollen ja nicht für etwas geradestehen müssen, dass irgendein Billigpfuscher verbockt hat.

Kommentar von Oleoel ,

Die Orig. Teile sind teils empfehlenswert. Welche Werkstatt kann Dich niemand zwingen. Bei einen Schaden beauftragen die Versicherungen sogar keine Fachwerkstat

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community