Frage von fkby6123, 22

Welche Auswirkungen haben Frequenzänderungen oder Geschwindigkeiten auf den elektronisch produzierten Klang?

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 15

Ich glaube, du meinst das mehr musikalisch:

Wenn du eine Aufnahme schneller abspielst, werden die Töne höher, weil sich die Frequenzen, also die Schwingungen pro Sekunde, erhöhen.

Dieses Prinzip ist bei Musikinstrumenten wie Samplern typisch. Bei zu starker Veränderung klingt der reproduzierte Klang allerdings mehr und mehr unnatürlich. Deshalb werden oft mehrere Originalaufnahmen über den Tonraum verteilt. Das nennt man Multisampling.

Expertenantwort
von realistir, Community-Experte für Elektronik, 12

was ist das denn für eine Frage? Ein elektronisch erzeugter Klang hat immer was mit der elektronisch erzeugten Frequenz zu tun!

Nun erkläre mal deine Frequenzänderungen! Woher sollten die kommen, in welchem Zusammenhang entstehen deine F-änderungen?

Geschwindigkeiten und Frequenz stehen in unmittelbarem Verhältnis.
Jeweils als umkehrwert 1 durch ....

Was du nun mit "Auswirkungen" meinen könntest, entzieht sich momentan meinen Überlegungen. Das könnten viele sein, oder keine bemerkbaren.

Kommentar von fkby6123 ,

Ich probiere das Verhältnis von Frequenz und Tonhöhe zu verstehen und ob das irgendetwas mit der Geschwindigkeit zu tun hat. Soweit ist mein bisheriges Verständnis, korrigier mich, wenn ich Denkfehler habe: Die Frequenzänderungen entstehen durch die Geschwindigkeit in der wir den Strom durch die Leiter senden. Bei einer höheren Frequenz entsteht ein 'höher' klingender Ton. Bei einer niedrigen Frequenz ein tiefer Ton. Ist das so richtig?

Noch etwas; das Theremin basiert auf zwei Hochfrequenzoszillatoren für die es im Englischen die Abkürzung HFO gibt. Wenn die Frequenzen der jeweiligen HFO's, welche für sich alleine im 'nicht-hörbaren' Bereich liegen sich überlagern, entsteht ein Ton, den das menschliche Ohr wahrnehmen kann (also von 16 Hz bis 19.000 Hz).

Das Theremin spielt man berührungslos, wobei die linke Hand die Lautstärke und die rechte die Tonhöhe bestimmt. Wofür sind die Antennen da und wird der Ton lauter, wenn man sich der Antenne nähert oder sich von ihr entfernt und selbe Frage bezüglich der Tonhöhe: Wird der Ton höher wenn wir uns der Antenne nähern, weil dann die Frequenzen sozusagen (durch die Hand) gestaut werden? 

Danke im Voraus.

Kommentar von realistir ,

Ach so, jetzt verstehe ich es viel besser, es geht um ein Teremin genanntes Gerät ;-) Kannte ich bisher nicht. (Was es alles gibt ;-) )

Also, wie bereits von dir beschrieben arbeiten darin mindestens 3 HFO in einem hohen Frequenzbereich. Einer davon arbeitet auf fester Frequenz. Dieser hat kein antennenähnliches Element außerhalb.

Der zweite HFO hat solch ein Antennenelement, wobei man hier nicht von Antenne im eigentlichen Sinne reden kann, sondern von einem Teil das wie ein Kondensator wirkt. Physikalisch ändert sich die Kapazität dieses Kondensators per Annäherung oder Abwendung von körperteilen. Sinngemäß wird die Frequenz des davon betroffenen HFO kleiner bei Annäherung.

Hörbare Frequenzen entsehen durch die Differenz der beiden HFO, also fest auf eine Frequenz eingestellter HFO zu per Kondensatorwirkung änderbaren Frequenz des anderen HFO.

Bezüglich drittem HFO mit Kondensatorwirkung per Annäherung wird die Frequenzänderung ist eine Spannungsänderung umgewandelt. Diese dient dann als spannungsgesteuerte Lautstärke.

Gestaut wird nur sinngemäß. Ähnlich wie per Handbewegung veränderbare Wasser-Wellenbewegungen.

Kommentar von fkby6123 ,

Dankeschön !!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten