Frage von Markus219, 59

Welche "Ausländer" waren im Nazi-Deutschland gestattet?

Hi ich habe eine ungewöhnliche Frage, Ich interessiere mich, ob es deutschen gestattet war, Ausländer im Dritten Reich zu heiraten. (Eine Ehe zwischen Deutschen und Juden war ja nicht gestattet)

Wie sah es vor allem mit den Spaniern & Italienern aus? Durften sie unbeschwert Deutschen Reich leben oder wurden sie ebenfalls vertrieben bzw deportiert ?

Und wer galt lt. den Nürnberger Gesetzen als "Jude" (nur die Juden an sich oder war das generell auf die Ausländer und Migranten bezogen?)

Antwort
von fiahstar45, 19

Da findet man kaum was dazu, da Spanier, Italiener, Türken, ... ja erst nach dem Krieg als Gastarbeiter kamen und beim Wiederaufbau Deutschlands halfen.
Damals waren eher nur Deutsche in Deutschland, Juden waren ja auch deutsch. Jude sein ist ja auch eine Religion und keine Nation.

Antwort
von luca1401, 30

Als Jude galten wirklich nur Juden. Ausländer gab es damals nicht viele in Deutschland aber Deutschland holte alle ausländischen Juden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten