Frage von Pala01, 17

Welche Ausbildungsstelle würdet ihr mir empfehlen?

Hallo ich habe 3 Angebote für Ausbildungsplätze 2 im Bereich Bäcker und eine Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit, für die Ausbildung als Fachkraft für Schutz und Sicherheit soll ich morgen ein Praktikumsvertrag unterschreiben kommen für dieses Jahr noch und im Bereich Bäcker bei einer Bäckerei nächste Woche eine Woche Praktikum machen und bei der anderen Bäckerei morgen zum Vorstellungsgespräch. aber da ich seit 6 Jahre nichts mehr mit Schule zu tun hatte vor 6 Jahren meine mittlere Reife abgeschlossen habe habe ich etwas Angst bzw Angst das ich das Praktikum bei den Unternehmen mache dann sogar die Ausbildung aber dann nicht in der Berufsschule klar komme. Deshalb habe ich mich für Arbeitsplätze auch noch beworben eine Stelle bei vaillant als produktionsmitarbeiter 2 Schicht früh spät 9,50 Euro nach 1 Jahr 13 Euro bzw zwischen durch steigt der Lohn in dem 1 Jahr auch, oder an einer Tankstelle spät Nachtschicht für 8,50 Euro als Kassierer, bei beiden Arbeitsstellen kann ich direkt den Vertrag unterschreiben. Hilft mir weiter bitte ?

Antwort
von Realisti, 9

Wie ich sehe, streckst du dich gut nach der Decke. Hut ab. Es ist schön zu sehen, dass du wirklich versuchst Arbeit zu finden.

Bäcker ansich ist ein schöner Beruf, aber die Arbeitszeiten.... Das ist auch der Grund, warum es an Nachwuchs in diesem Beruf mangelt. Gegessen wird auch immer und der Beruf ist angesehen, also mal im Praktikum gucken, wie es läuft. In dem Beruf könntest du auch weiterarbeiten, wenn du die Prüfung nicht packst. Aber warum sollte das passieren? So schwer ist der Schulstoff nicht wirklich.

Fachkraft für Schutz und Sicherheit ist so ein Dingen. Wenn es Spitz auf Knapp geht, dann begibst du dich wirklich in Gefahr. Ich finde dafür wird der Beruf entschieden zu schlecht bezahlt. Ferner drängen viele in den Beruf, die nicht wirklich wissen, was sie machen sollen. Wenn es ein Hirarchie in der Firma gibt (also Aufstiegschancen und auch regelmäßige Fortbildungen...) Das würde ich ganz genau prüfen. Haben die auch Personenschutz?

Produktionsmitarbeiter. Das ist der leichte Weg. Bei 13 € wird es aber schwer mal eine Familie zu ernähren. Was aber sein könnte ist, dass du aus der Produktion in eine Berufsausbildung rutscht. Wenn du dich in der Produktion auskennst, bist du vielleicht interessanter, als externe Bewerber. Was bildet denn der Betrieb aus? Könntest du dir diese Berufe vorstellen? Frag mal, ob das geht?

Tankstelle: Spät- und Nachtschicht kann man auf Dauer nur begrenzte Zeit machen. Das geht an die Substanz und an die Gesundheit. Es ist auch nicht ganz ungefährlich. Bei 8,50 € kann das nur eine Zwischenlösung sein, bis du das Richtige gefunden hast. Bei der Arbeitszeit verlierst du recht bald alle Sozialkontakte.

Kommentar von Pala01 ,

Was würdest du sagen soll ich in die Arbeit springen oder eine ausbildukg machen, habe noch ein arbeitsangebot als brandschutzhelfer in Tag oder Nacht möglich Lohn 9,50 Euro oder so ??

Kommentar von sozialtusi ,

Auf jeden Fall erst mal Ausbildung. sonst bleibst Du der ewige Hilfsarbeiter und bist immer der Erste, der irgendwo gehen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten