Frage von MyWastedLife, 45

Welche Ausbildung lohnt sich in einer KiTa?

Ich weiß, dass man nicht sehr viel verdient in einer KiTa. Lohnt es die Ausbildung zur Erzieherin zu machen oder reicht eine Ausbildung zur Kinderpflegerin?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bolinna, 14

Die Ausbildung ist doch für dich. Und du kannst auf Erzieherin noch aufbauen und studieren. Oder willst du dein 'life wasten'?? Das wäre doch schade. Wenn du großen Spaß an Kindern hast, findest du in der Erzieherin einen herrlichen Beruf, der dich ausfüllt und glücklich machen kann. Weil man von den Kindern sooo viel zurück bekommt! Falls du dann irgendwann merkst, du möchtest mehr wiss n, studierst du Sozialpädagogik. Jetzt kannst du dich auch Jugendlichen und/oder Erwachsenen widmen. Und auch hier gibt es unendlich viele erfüllende Berufsgebiete. Ich hoffe mal, dein Kürzel sagt nichts über deine momentane Lebenssituation aus! Sonst schreib einfach nochmal. Viel Glück!

Antwort
von sozialtusi, 31

Als Kinderpflegerin verdienst Du NOCH weniger.

Kommentar von grubenschmalz ,

Als Erzieher verdient man im verhältnis für die benötigte Ausbildung und Schulabschluss schon ziemlich üppig.

Kommentar von sozialtusi ,

Fachabitur, Fachoberschule oder Vorausbildung im Vorfeld? Danach 3 Jahre schulische Ausbildung. Macht 5 Jahre. Das ist schon echt lang und aufwändig. Nen Studium Soziale Arbeit hat man schneller rum.

Antwort
von Appelmus, 27

Es lohnt die Erzieherung. Als Kinderpflegerin wirst du dort kaum eigenverantwortlich Gruppen betreuen dürfen.

Antwort
von anastasiax, 24

Warum nicht Ergotherapeutin in einem Integrations KiGa?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community