Frage von Sanii94, 76

Welche Ausbildung oder welchen Job gibt es für einen anstrebenden Hundetrainer?

Hey ihr lieben :)

Ich mache diesen Sommer mein Fachabi in Gestaltung und habe mich aus persönlichen Gründen gegen ein Studium oder ähnliches entschieden und möchte mich als Hundetrainer selbstständig machen. Ich möchte meinen Hund (den ich mir dafür extra aschaffen werde) auch als Therapiehund ausbilden lassen und neben der Hundeschule auch noch in der therapie o.ä. arbeiten. Nun habe ich schon bei meiner Mutter, die auszubildende Altenpflegerin ist, hospitiert um mir auch diesen Beruf anzuschauen. Mein Problem momentan ist, dass ich die zeit von jetzt an Bis zum hundetrainer überbrücken muss und auch Geld verdienen muss, um mir den hund und den trainerschein anzusparen. Ob ich nun eine Ausbildung anfange oder mir mit einem gut bezahlten Job das Geld anspare ist nun die Frage. Einerseits wäre es gut eine abgeschlossene Ausbildung in der tasche zu haben, jedoch würde ich mir den Hund anschaffen und erst einmal auf- und erziehen müssen wobei er wohl schlecht mit zum Ausbildungsplatz genommen werden kann. Auf der anderen Seite muss ich mich auch nicht an alle Standards halten und direkt studieren o.ä... das kann ich auch noch ( wie mein dad zb) mit 30 machen. Dann könnte ich mir einen gut bezahlten Job suchen und erst einmal sparen. Jedoch ist es somit wieder schwieriger für mich den Einstieg zu finden und ich habe keine gesicherte Berufsausbildung.

Ich habe natürlich über eine Ausbildung als tierpfleger nachgedacht, jedoch ist schwer jetzt noch in eine rein zu kommen, gerade in der Richtung tierpension und Tierheim. Also wenn ihr Ideen habt Bitte nur die ernst gemeinten und nicht nur " mach doch tierarzthelferin" ... Das hatte ich alles schon.

Hat einer damit Erfahrung oder eventuell mal die gleiche Idee. Dann würde ich mich riesig über eure Ideen und antworten freuen!

Vielen Dank und liebe Grüße :)

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Hund, 29

Hallo,

Hundetrainer ist ja nun kein anerkannter Ausbildungsberuf - da muss man schon selbst zusehen, dass man bei guten Trainern viele viele (eher unbezahlte) Praktika machen kann.

Dann ist mir folgende Aussage aufgefallen:

Ich möchte meinen Hund (den ich mir dafür extra aschaffen werde) auch als Therapiehund ausbilden

Leider ist es so, dass sich noch längst nicht jeder Hund zuverlässig für eine solche Ausbildung eignet. Selbst erfahrene und gute Hundschule, die z.B. Blindenführhunde und Assistenzhunde ausbilden, müssen viele Welpen kaufen, die dann für ca. 1 Jahr in besonders geschulten Familien aufwachsen. Und anschließend ist es dann nur ein bestimmter Prozentsatz, der sich überhaupt für eine entsprechende Ausbildung eignet.

Also einen Hund anschaffen und glauben, dass dieser sich für so eine Ausbildung eignet - ist ziemlich blauäugig und an der Realität vorbei.

Wenn du so eine berufliche Tätigkeit anstrebst, dann solltest du eigentlich schon lange in einem Hundesportverein tätig sein. Das Wissen um Hundeverhalten und das daraus resultierende Training kann man sich nicht wirklich "anlesen", sondern muss durch eine überaus langwierige Hundeerfahrung tatsächlich "erfahren" werden.

UND - ein gewisses "Talent" oder eine "Begabung" gehört auch dazu - nicht jeder Mensch besitzt diese Empathie, um mit Hunden arbeiten zu können.

Trotzdem gutes Gelingen

Daniela

Expertenantwort
von Berni74, Community-Experte für Hund, 30

Hast Du schon Hundeerfahrung?

Antwort
von Georg63, 30

Fakt ist, du brauchst einen Beruf der dich ernährt und dir dein kostspieliges Hobby finanziert. Ob du das über eine Berufsausbildung oder ein Studium machst oder eine andere tragfähige Idee hast, musst du für dich entscheiden.

Hundetrainer ist jedenfalls keine tragfähige Geschäftsidee, sondern ein Hobby mit kleinem Zuverdienst. Frag mal deine Mutter, wieviel ein Heim für einen Therapiehund bezahlt. Soweit ich weiß, übernehmen die nichtmal das Futter.

Antwort
von MiraAnui, 19

Find mal einen gut bezahlt Job ohne Ausbildung...

Als Hundetrainier musst du gut sein um Geld zuverdienen und die Konkurrenz ist riesig.

Mach erstmal eine gescheite Ausbildung, Hundetrainier ist kein anerkannt Ausbildungsberuf.

Dann such dir erstmal eine gescheite Hundeschule, bilde deinen hund aus und besuch Seminare.

Manche Hundeschule bilden aus, meine tut es zum Beispiel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community