Frage von abendleserin, 70

Welche Art zu sterben macht euch Angst?

Wir müssen ja eh eines Tages "gehen", am liebsten in hohem Alter einschlafen....Was für eine Illusion 😟

Vor welcher Art habt ihr Angst, zu sterben? Ertrinken? Erstechen? Kehle durchschneiden? Erschießen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LaurentSonny, 52

Jede bewusste Art, langsam und qualvoll zu sterben. Also z.B. Feuertod, Erstickungstod. Todesarten, die unbewusst (wegen Schlaf oder Betäubung) stattfinden oder rasch gehen (Schusswunden, starke Gifte, Stürze) sind hingegen leichter zu verarbeiten

Antwort
von MangoDodo, 40

Das schlimmste für mich wäre: Von Innen nach außen "aufgegessen" zu werden von einem Parasiten oder so.

Ist schmerzvoll, die Qualen halten schätze ich an jenachdem... und die Vorstellung ist auch nicht gerade schmackhaft.

Antwort
von Juliajulijuli, 2

Ich habe angst vor ertrinken/ersticken alsovalles wo man nicht atmen kann, aber ich teile deinen wunsch vom einschlafen im hohen alter nicht. Ich würde gerne mit 45-55 sterben und wach sein bei einer Tätigkeit, so das ich merke wie es sich anfühlt zu sterben, das ich wenigstens in der letzten sekunde meines lebens weis ob der tod schmerzt oder nir die umstände.

Antwort
von Ellyson, 36

Vor einem unerwarteten Tod haben die meisten bestimmt angst. Wenn man alt ist, der Körper nicht mehr so mitmacht, dann kann man sich schon drauf einstellen dass man sterben könnte. Das selbe gilt für eine tödliche Krankheit. 

Kommentar von Wippich ,

Da stellt sich keiner drauf ein.

Kommentar von Ellyson ,

Ja, aber man kann damit rechnen. 

Antwort
von derbas, 14

Als Bestatter kann ich sagen dass ich besonders Respekt vor Pankreaskrebs habe. Aber auch vor anderen Krebsarten.
Ein Freund von mir ist am Kaposi-Sarkom gestorben, hat sich Monate lang gequält und ist mehr oder weniger verhungert und erstickt, das war sehr schlimm.

Wünschen würde ich es mir wie bei meinem Großonkel. Der war mit 97 Jahren auf dem Fahrrad auf dem Weg ins Dorf um sich Tabak zu holen und wurde von einem Motorrad überfahren.

Kommentar von abendleserin ,

Pankreaskrebs ist Bauchspeicheldrüsenkrebs, richtig? Warum genau hast du vor dem Tod durch diese Ursache Respekt?

Kommentar von derbas ,

Weil man ihn meistens viel zu spät erkennt und weil er zum Ende hin sehr qualvoll sein kann je nach Situation. Er streut oft und stark und die Prognose ist eher schlecht.

Antwort
von brido, 30

Das allerschlimmste ist es lebendig begraben zu werden. 

Antwort
von dave1001, 36

Ich hätte am meisten Angst wenn mich jemand bis zum geht nicht mehr quälen würde , eiso ein qualvoller Tod.

Antwort
von Virginia47, 9

Ich habe eher Angst vor einem langen Dahinsiechen. Alles andere wäre mir egal, wenn es nur schnell geht.

Antwort
von Ludoreev, 33

Für mich wäre es am schlimmsten, wenn ich irgendwo ganz hoch runterfalle.

Antwort
von DarkAnimeYT, 25

Am schlimmsten fände ich die Vorstellung, dass ich an Krebs oder so erkranken würde und ich dann nur noch auf den Tod warten kann...

Antwort
von LuckSub, 38

Ich habe keine Angst zu sterben. 

Aber ich glaube, dass Ertrinken am längsten dauert.

Kommentar von Kiraaxoxo ,

ja finde ich auch...

Antwort
von xXBl4ckM4tt3RXx, 6

Ich würde eher qual voll sterben

Mein Religions Lehrer ist in der 4.Klasse gestorben kurz vor den Ferien zwei aus meiner Klasse mussten Weinen.

Aber vor ner Woche war so blass im Gesicht.

An was liegt das? an den Schmerzen oder so?

Antwort
von Jazmyn258, 16

ertrinken, verbluten (also langsam), verbrennen & ersticken

Antwort
von HouseMeister77, 28

Vor allem was nicht schnell zum Tod führt...

Antwort
von max1949, 19

Haha. Ich habe keine Angst vor dem Tod oder Angst wie ich sterbe, aber ich würde es nicht grade bevorzugen zu verbrennen ^^.

Antwort
von Wippich, 32

Ersticken.

Antwort
von ghul666, 27

Ich habe keine Angst zu sterben.

Blöd wäre es aber in der Tat, durch einen Unfall oder ein Verbrechen abzutreten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten