Frage von Antelito, 154

Welche Art von Motorschaden kann NICHT repariert werden?

Hallo Zusammen,

die Frage klingt sicherlich zunächst etwas seltsam, ist aber dennoch ernst gemeint. Unabhängig davon, ob es finanziell gesehen Sinn macht einen Motor zu reparieren, würde ich gerne wissen, welche Art von Motorschaden irreparabel ist. Vielleicht ist es gut, wenn ich zunächst irreparabel definiere (andere Definitionen sind gerne Willkommen):

Unter irreparabel verstehe ich Schäden, die aufgrund fehlender Ersatzteile nicht repariert werden können. Zum Beispiel wäre für mich ein irreparabler Motorschaden dann eingetreten, wenn man einen defekten Motorblock nicht ersetzen kann, weil es den Block an sich nicht einzelnd zu kaufen gibt sondern nur der gesamte Motor...

Ich hoffe ich habe euch nicht mit diesem Beispiel verwirrt ;)

Danke im Vorraus

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fuji415, Community-Experte für Auto, 80

Ganz einfach wen ein Pleuel durch das Motorgehäuse gekommen ist  bei einem Pleuelabriss .

Expertenantwort
von ronnyarmin, Community-Experte für Auto, 96

Nach deiner Definition sind alle Schäden irreparabel, wenn es die Teile nicht mehr gibt. Welche das sein könnten, lässt sich pauschal nicht sagen.

Irreparabel sind aber auch Schäden, die nicht mehr repariert werden können. Z.B ist ein Riss in der Kolbenwand möglicherweise  zwar reparabel, aber durch den Kompressionsdruck und die thermische Belastung nicht haltbar 'zu flicken'.

Kommentar von Antelito ,

verstehe... vielleicht sollte ich die Frage etwas anders formulieren: wann kann ein Motor nicht mehr instand gesetzt werden?

Kommentar von ronnyarmin ,

Wenn die Teile nicht mehr beschaffbar sind und auch nicht nachgefertig werden können. Wobei  die Neuanfertigung, lässt man den Preis ausser betracht, immer möglich ist.

Somit ist Alles reparabel.

Oder fragst du nach der Rentabilität?

Kommentar von Antelito ,

nein, ich wollte die Rentabilität nicht betrachten (obwohl das im Alltag natürlich völliger Unfug ist)

Antwort
von Dampfschiff, 62

ALLES an einem Motor ist reparabel, wenn die benötigten Teile erhältlich sind (als Neuteil, als intaktes Gebrauchtteil, als Nachfertigung) und Geld keine Rolle spielt. In manchen Fällen ist aber ein neuer Motor / ein überholter Motor oder ein intakter Gebrauchtmotor billiger als eine Reparatur.

Die Frage ist vielleicht eher: Ist das danach noch derselbe Motor?

Wenn der Motorblock ausgetauscht werden muss, auch wenn alle anderen Teile drumherum wiederverwendet werden können, bin ich geneigt zu sagen: das ist nicht mehr derselbe Motor.

Ein Motorblock ist im allgemeinen dann nicht mehr reparabel, wenn er Risse oder Brüche hat.

Expertenantwort
von jloethe, Community-Experte für Auto & KFZ, 78

Als irreparabel bezeichnet Landläuffig man einen pleuelbruchschaden bei dem das pleuel den Block  durchschlagen hat.   man kann alles ersetzen und  beim verwerter gibts immer einen Motorblock aber das ist eben keine repoaratur..  im herkömmlichen Sinne.   Da reichen auch  die genannten  5 k€ nicht wenns eine entsprechendede Maschine ist.  Joachim

Kommentar von Antelito ,

diese Möglichkeit (Teile vom Schrottplatz besorgen) besteht natürlich immer, allerdings stellt sich da die Frage, ob solche Teile überhaupt noch verwendbar sind. Angenommen die Nockenwelle ist gebrochen: macht es Sinn sich solch ein Teil vom Schrottplatz zu besorgen? Ich kann mir vorstellen, dass die Nockenwelle verrostet ist, wenn sie nicht durch Öl geschützt ist... Wenn ich den Öldeckel von meinem Corsa öffne und bei laufendem Motor reinschaue, dann kommt mir hin und wieder ein bisschen Öl entgegen...
Oder rostet die Nockenwelle nicht?

Kommentar von jloethe ,

Corsamotoren gibt es  hauffenweise komplett und funktionsfähig..  da braucht man nichtmal lang zu suchen..   Joachim

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community