Frage von piercethejenny, 42

Welche Art von Essstörung hab ich?

In manchen Wochen ess ich fast gar nichts, nehm 4-6 kilo ab, dann gibt es danach die fress-phase in der ich alles mögliche in mich reinstopfe, nehme wieder 4--8 kilo zu, dann kommt die ess-und brech-phase und danach wieder die nichts-ess-phase....ich hab keine ahnung zu welcher essstörung man das zuordnen kann...habt ihr ne idee?

Antwort
von LilliD98, 9

Genau dieselben Symptome hatte und habe ich auch.
Mir wurde gesagt, dass es eine Mischform aus Magersucht und Bulimie ist.
Die Essstörungen gehen ja manchmal ineinander über...
Aber, ob du jetzt eher anorektisch oder bulimisch bist...ist eigentlich egal. Hauptsache dir wird geholfen und es geht dir bald besser.
Alles Gute
Lilli

Antwort
von DarksideUnicorn, 16

Das hatte ich auch mal. Also ich würde sagen, dass das Anorexie ist. Da isst man auch nicht wirklich was und wenn, bricht man es raus. Ich hab damit aufgehört, als ich automatisch brechen musste, wenn ich was gegessen hab..

Kommentar von piercethejenny ,

ich wieg aber 68 kilo...und die fessanfälle würden ja dagegen sprechen

Kommentar von DarksideUnicorn ,

Eben nicht... auch Leute mit Bulimie haben oft heftige Essattacken

Kommentar von piercethejenny ,

ja aber du redest von anorexie. 

Kommentar von DarksideUnicorn ,

Also das was du erzählst klingt auch so. Kannst dir ja mal im Internet die Symptome durchlesen oder deinen Psychologen fragen, falls du bei einen gehst..

Kommentar von piercethejenny ,

ich ess ich wie ein mähdrescher, manchmal übergeb ich mich, manchmal ess ich nichts. Das ist niemals anorexie

Kommentar von DarksideUnicorn ,

Naja, wie du meinst. Ich hatte das Selbe und mein Psychologe meinte es ist Anorexie.

Antwort
von krishna9, 17

Kann es sein, dass du nichts isst, wenn es dir schlecht geht?

So erging es mir schon mal. Man verabscheut das Essen, hat überhaupt keinen Appetit. Es wird einem regelrecht schlecht, wenn man ans Essen denkt. Das ist psychisch bedingt. Man nennt es Magersucht.

Suche dir jemanden, dem du dich anvertrauen kannst. Schreibe Tagebuch, das hilft ungemein.

Gute Besserung.

Antwort
von 97BlackWolF97, 21

Ka aber warum essen und brechen? Iss doch gleich nichts und verschwende kein essen

Kommentar von piercethejenny ,

Wenn du keine ahnung von essstörungen hast halt dich bitte zurück. Es würde dir nichts bringen wenn ich dir das jetzt erkläre, im endeffekt verstehst du es eh nicht

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

also ich bin offen für alles kannst es mir auch gerne erklären

Kommentar von piercethejenny ,

okay, also, ich versuchs so: man will essen, aber auch nicht. Sprich, die "ich-will-essen"-seite sagt dir du sollst essen, also isst man. Danach kommt aber die "ich-will-nicht-essen"-seite und sagt dir dass du nichts essen darfst, essen schlecht für dich ist usw. Dann übergibst du dich damit du kein schlechtes gewissen mehr haben wirst

Kommentar von krishna9 ,

So einfach ist das nicht! Menschen mit Bulemie kannst du nicht mit rationalen Argumenten kommen. Das sind psychische Probleme, die einer Therapie bedürfen.

Kommentar von piercethejenny ,

jap, genau

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

ich will auch nicht mir Argumenten kommen ich möchte nur verstehen und ja ich habe keine Ahnung von Essstörungen deswegen habe ich gehofft, dass man mir das erklären würde aber ich verstehe wenn man das nicht möchte

Kommentar von piercethejenny ,

ich habs dir ja versucht zu erklären, aber im endeffekt versteht man es nicht bis man selbst erfahrungen damit macht

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

ah ok danke

Kommentar von 97BlackWolF97 ,

danke füt die Erklärung und sry falls ich dich mit meiner Frage aufgeregt habe

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten