Frage von slalo, 33

Welche Art von Emotionsregulation - Psychologie?

Der dreijährige Tobias spielt mit seiner Schwester Anna friedlich im Sandkasten. Plötzlich reisst Anna ihm seine Schaufel aus der Hand und spielt selbst damit. Tobias ist wütend, wird rot, fängt an zu weinen und streckt die Arme nach seinem Vater aus. Um welche Art der Emotionsregulation handelt es sich bei Tobias Verhalten?

Differenzierte Emotionsregulation Externe Emotionsregulation Interne Emotionsregulation Intrapersonale Emotionsregulation Interpersonale Emotionsregulation

Kann mir jemand dabei helfen? Wäre sehr froh :)

Antwort
von AriZona04, 20

Hast Du da keinen Professor, den Du fragen kannst? Wie kommst Du auf so eine Frage? Das ist kein Allgemeinwissen.


Antwort
von chichilove1, 9

Rein intuitiv würde ich sagen ''Externe Emotionsregulation'', da der Sohn ja ''extern'', also von außen, versucht, seine Emotionen zu regulieren.

Wobei dazu erwähnt sein sollte, dass ich nie das Fach Psychologie in der Schule oder sonst wo hatte.

Kommentar von Dichterseele ,

Du meinst: ... nach außen hin...

Kommentar von chichilove1 ,

Richtig, so meinte ich das. Danke!

Antwort
von Dichterseele, 5

Erstmal wusste ich noch garnicht, dass es das Wort "Regulation" gibt - ich würde da von 'Regulierung' sprechen... Wer immer diese Neologie erfunden hat, schönen Gruß, das klingt scheußlich.

Was Deine Frage angeht, so mache Dir erstmal klar, was die Begriffe in den vorgegebenen Antworten bedeuten. Was bedeutet differenziert, extern, intern, intrapersonal, interpersonal?  - Dann stell Dir die beschriebene Situation optisch vor und Du weißt die Antwort.

Um Dir die Begriffe zu verdeutlichen kannst Du Dir umgekehrt für alle
Varianten eine kurze Beschreibung ausdenken: Was würde der Junge tun,
wenn er so oder so reagiert?

Ich hoffe, ich konnte Dir damit einen Weg zeigen, selber drauf zu kommen. Mit abstrakten Begriffen umzugehen ist anstrengend, aber wenn man das nicht beherrscht, blickt man nie durch.

Andre Leute fragen und abschreiben ist billig. Dir die Hausaufgaben zu machen, weil Du denkfaul bist, ist auch nicht unsere Aufgabe und hilft Dir sowieso nicht, Deine Ausbildung zu meistern. Es geht darum, dass Du im Test das richtige ankreuzt, weil Du wirklich durchblickst. Also bemühe Dich, die Fragestellung selbst zu verstehen!

Kommentar von schloh80 ,

Erstmal wusste ich noch garnicht, dass es das Wort "Regulation" gibt - ich würde da von 'Regulierung' sprechen... Wer immer diese Neologie erfunden hat, schönen Gruß, das klingt scheußlich.

Wenn dir dir deutsche Sprache so am Herzen liegt, sollte dir doch sofort deutlich sein, dass Emotionsregulierung und Emotionsregulation zwei verschiedene Dinge sind. Gefragt wird hier nach einer Emotionsregulation, nicht -regulierung.

Kommentar von Dichterseele ,

Dann bin ich mal neugierig, wie Du den Unterschied definierst...

Antwort
von ultimaratia, 14

hi,

da das Ganze wahrscheinlich eine Hausaufgabe ist bringt es dir nix, die Lösung vorzugeben.

Weisst du denn, was die Unterschiede dieser regulationsformen sind?

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten