Welche Art von EInkommen ist das: Ausländischer Vertrag auf dem Schiff, weder angestellt noch Rechnung geschrieben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da der Hinweis enthalten war, dass du selbst für die Versteuerung zu sorgen hast, ist es kein Arbeitsvertrag. Du warst selbständig/gewerblich tätig und müsstest dir ggf. auch Gedanken über Umsatzsteuer machen. Wofür hast du denn dein Geld bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliaT
17.12.2015, 14:38

Ok, danke. Ich bin normalerweise in Deutschland freiberuflich als Kleinunternehmer. Das heißt ich zahle eigentlich keine Umsatzsteuer. Um genau zu sein: ich habe 10.000€ dieses Jahr als Freiberufler in Deutschland auf Rechnung verdient. Dazu kommen diese 7.000€ vom Schiff, von einer griechischen Company. Ich habe dort als Choreographische Leitung gearbeitet, also praktisch als Entertainer. Wenn ich das jetzt einfach zu meinem restlichen Umsatz von aus Deutschland rechen, habe ich kein Problem, ich liege ja noch unterm Kleinunternehmersatz. Aber das Geld kommt ja aus dem Ausland??? kann ich das einfach bei Freiberuflichem EInkommen dazuschreiben? Muss da kein Hinweis hin, dass es nicht aus Deutschland ist? Danke....

0

Ja, würde das einfach den freiberuflichen Einnahmen zuschreiben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von JuliaT
17.12.2015, 13:07

Ok danke! Muss ich dann noch irgendwie angeben, dass es Ausländisches Gehalt ist?

0