Frage von schokosuchti0, 285

Welche Art Narkose wird bei einer Knie-OP und Arthroskopie benutzt?

Alle Details stehen oben ⬆

Antwort
von Nijo2802, 216

Hay :) Zu beginn wollte ich sagen ich wurde vor paar Tagen auch am Knie operiert...Du wirst in einer vollnarkose versetzt ... Fallst du irgentwie Angst hasst...Keine Angst! Ich hatte auch Angst du wirst nichts spüren.Solange du den Ärtzten nichts falsches gesagt hasst (Gewicht,Größe o.a dann ist alles gut) Viel Glück bei der Operation und gute Besserung

Kommentar von schokosuchti0 ,

Das beruhigt mich . Vor der Vollnarkose habe ich keine Angst . Danke , und dir auch gute Besserung und Glück bei Deiner Genesung. Warum wurdest du denn Operiert , wenn ich fragen darf?

Kommentar von Nijo2802 ,

Bänder gerissen,Und beim Bänderriss Knochen mitgerissen ;)

Kommentar von schokosuchti0 ,

Ouch °-°, Gute Besserung noch mal! Hatte die Narkose bei dir Nebenwirkungen?

Kommentar von Nijo2802 ,

Absolut Gar nicht :D Ich kann dir den verlauf auch aufschreiben :) Ist fasst das selbe was hasst du den gmcht?

Kommentar von Nijo2802 ,

Hier der Verlauf :

Zuerst muss man sich ausziehen (evt.nur bis zur Unterhose)

Dann gehst du mit deiner "Begleitung"(Mutter,Freundin,Freund...)

in ein Vorbereitungsraum.Dann kommt direkt eine Krankenschwester die dir eine Nadel durch eine Ader in der Armbeuge(War bei mir so)oder bei der Hand reinsteckt.

Dir wird warscheinlich ein Mittel gegeben gegen die Aufregeung "" Tablette :) (Das war so crazy haha)

Anschließend kommt warscheinlich noch der Operierende Artzt.

Anschließend wirst du in den Narkose Raum verfrachtet wo dir dei Narkose gegeben wird.

Später stehst du im Aufwachraum auf und wirst in dein Zimmer geschoben.

Du brauchst KEINE Angst haben dass du irgentwie bei der OP wach wirst -

Kommentar von schokosuchti0 ,

Hey , eigentlich habe ich keine Angst vor dem Verlauf oder so , nicht meine Erste OP ) , aber trotzdem danke . Allerdings bin ich gesundheitlich nicht so fit und sehr empfindlich. Nach einer Narkose , dass volle Programm (Übel, Erbrechen, Kreislauf, Atemnot und Weiteres ) . Bei mir war es so , dass ich zu Hause mit meinem kleinem Bruder Zu Hause Fußball gespielt habe, und ohne irgendwas besonderes zu machen, mich umgedreht habe und dann War die Kniescheibe draußen Rettungsdienst ... Und was hast du denn gemacht ? Gibt es eigentlich sowas wie Privatchat bei gutefrage.net ? Bin was neu hier , wenn ja kannst du mich ja anschreiben :) Wie geht's denn jetzt deinem Knie ?

Kommentar von Nijo2802 ,

Bin auch relativ neu hier muss mal bisschen recherchieren ...Meinen Knie gehts besser noch 2 monate dann kann ich wieder sport machen Also sprich mal am besten über das problem mit einem Artzt  ...Ist quasi wie ää als würde ich reisekrank sein ☺

Kommentar von schokosuchti0 ,

Noch 2 Monate?! 😯😯😯😊 haste Glück gehabt . Wird bei mir wohl n bisschen mehr als ein 3/4 Jahr , also ungefähr 9 Monate 😭 . Schade sowas wie n Privatchat gibt's doch nicht 😅 . Das mit dem Reiseland sein , hatte ich nicht ganz verstanden 😕tut mir leid

Antwort
von ede45, 188

Was ein Block ist, hat Dir Schlauchmayer schon erklärt. Aber da du kein med. Wissen hast, kannst du das auch nicht wissen. Mit Block ist die Betäubung (Anästhesie) am Bein gemeint (Spinalanästhesie). Dabei wird dein ganzes Bein blockiert (Block) bzw. betäubt. Du merkst nichts von der OP. Ist aber für sehr ängstliche Patienten nicht empfehlenswert weil sie wach sind und alles mitbekommen. Sie könnten Panik bekommen. Dann wird der Pat. automatisch in Narkose versetzt (Intubationsnarkose). Darum muss man auch bei einem Block (Spinalanästhesie) auch so nüchtern kommen als bekäme man eine Narkose. Das Wort Vollnarkose gibt es med. eigentlich nicht. Wird aber gerne verwendet zum besseren Verständnis. Es gibt nur Narkose bzw. Allgemeinanästhesie. Beides das Selbe. Der Nachteil bei einem Block ist, dass Du solange nicht aufstehen kannst bzw. im Krankenhaus bleiben musst, bis die Betäubung vorbei ist und du deine Beine wieder bewegen kannst. Nachteil einer Narkose sind die Gefahren, für die du vorher unterschreiben musst. Man kann aber ziemlich schnell wieder nach Hause gehen falls die OP ambulant gemacht wird. Ohne Unterschrift keine Narkose. Das Risiko geht kein Anästhesist ein. Spinale Narkose gibt es auch nicht. Es gibt Spinalanästhesie oder Narkose. LG

Kommentar von schokosuchti0 ,

Dann wäre die Spinalanästhesie wohl nichts für mich , wobei ich nur kurz vor der OP Angst habe und sehr nervös werde .

Kommentar von ede45 ,

Du hast zwei Möglichkeiten. Wenn Du glaubst, dass die Angst nur kurzzeitig vor der OP entsteht, kannst Du dir eine Beruhigungstablette, Saft oder Spritze geben lassen. Die bewirkt, dass Du etwas schläfrig wirst und Dir mehr oder weniger alles egal ist also keine Angst hast. Dann könntest Du auf die wesentlich gefährlichere Narkose verzichten. Vorausgesetzt, Du willst nicht gleich wieder nach Hause. Ich will Dir aber auch nicht verschweigen, dass es MANCHMAL vorkommt, dass die Beruhigungstablette, Saft, oder Spritze nicht den gewünschten Erfolg hat und gegenteilig wirkt. Den jeder Mensch ist anders. Wenn der Arzt merkt, dass Du während der OP unruhig bzw. ängstlich wirst, wirst Du eine Narkose bekommen. Das kommt aber selten vor, ist aber leider nicht ausgeschlossen. Die zweite Möglichkeit wäre, dass Du Dich gleich für eine Narkose entscheidest. Dann wäre es ganz wichtig, dass Du an einen erfahrenen Anästhesisten gerätst, dass Du keine gefährlichen Vorerkrankungen hast, dass Du dein Körpergewicht exakt angibst und vor der OP nicht rauchst, kein Alkohol, kein Joint und vor allen ganz nüchtern kommst. Egal für was Du Dich entscheidest! Unbedingt kurz vor der OP noch einmal duschen damit du so Keim arm wie möglich in die OP gehst. Das ist wichtig, auch wenn das ganze Knie vorher desinfiziert wird. Trotzdem kommt es gerade bei Knieoperationen immer wieder zu Keimverschleppungen. Hast Du erst einmal einen Keim im Gelenk, dann gute Nacht. Lass Dich nur operieren, wenn es wirklich nötig ist. LG
http://www.huffingtonpost.de/martin-marianowicz/aufs-kreuz-gelegt_b_6002618.html

Antwort
von skydram, 166

Bei mir war's 3 mal nur das betroffene knie welches betäubt wurde... Wobei hier wird auch wenn man ein kpnstliches knie gelenk bekommt nur mit teilnarkose gearbeitet

Antwort
von LotteMotte50, 154

Das ist ganz unterschiedlich in den meisten Fällen wird eine Vollnarkose gemacht aber in manchen Kliniken kann der Patient selber entscheiden 

Antwort
von Schlauchmayer, 161

Wahrscheinlich wirst du dir aussuchen können, ob du Vollnarkose haben willst oder eine  Spinalanästhesie, je nachdem, was du bevorzugst.

Vollnarkose wird dann entweder als Larynxmasken-Narkose oder als Intubationsnarkose durchgeführt.

Kommentar von schokosuchti0 ,

Danke für die so Schnelle Antwort und kannst du mir auch eine empfehlen?

Kommentar von Schlauchmayer ,

Wie meinst du eine empfehlen? Meinst du VN oder Spinalanästhesie oder die Larynxmaske oder Intubationsnarkose?

Kommentar von schokosuchti0 ,

Bei der Vollnarkose. Entschuldigung hate das vergessen

Kommentar von Schlauchmayer ,

Ich denke, da gibt es nix auszusuchen und daher nix zu empfehlen. Die Art der Vollnarkose wird der Anästhesist je nach dem Umfang und Dauer der Operation auswählen. Kommt drauf an, inwieweit die Muskeln dabei entspannt sein müssen. Wenn das der Fall ist, wird eher eine Intubationsnarkose durchgeführt. Den Unterschied wirst du ohnehin nicht merken.  Wann soll denn die OP sein? Oder was wird alles gemacht?

Kommentar von schokosuchti0 ,

Ein Stück Band wird von irgendwo genommen und eingefügt wo die Bänder neben der Kniescheibe gerissen sind . Einzelheiten wurden noch nicht besprochen und Mitte April wird die OP sein .

Kommentar von Schlauchmayer ,

So wie ich dich verstehe, bevorzugst du dann eher die Vollnarkose. Hast schon Erfahrung damit?

Kommentar von schokosuchti0 ,

Ja , bin aber sehr empfindlich wenn es darum geht , auch gesundheitlich nicht ganz fit. Erfahrungen vorhanden , ih wurde schon mehrmals Mit VN operiert und hatte ohne den normalen Nebenwirkungen(Erbrechen, Übelkeit, Kreislauf,Schwäche) keine Probleme .

Kommentar von Schlauchmayer ,

Oups.. also zwingend sind diese Nebenwirkungen nicht. Wie oft wurdest du schon operiert? Ist das  mit den Nebenwirkungen bei dir die Regel?

Kommentar von schokosuchti0 ,

3. OP . Bei der ersten Wars wohl nicht so schlimm . Nur Übelkeit, sonst meist alles genannte

Kommentar von schokosuchti0 ,

Also ich hatte 3 OP's, das wäre dann die vierte , meinte ich .

Kommentar von Schlauchmayer ,

Weißt du zufällig, welcher Art die Narkosen waren, die du bisher hattest? Waren das Gasnarkosen oder totalintravenös. Gegen Übelkeit kann man  ja auch prophylaktiisch was geben. Wurde da schon was versucht?

Kommentar von schokosuchti0 ,

Es wurden alle Narkose durch die Venen eingeleitet . Was heißt noch mal prophylaktisch?

Kommentar von Schlauchmayer ,

prophylaktisch heißt vorbeugend. Durch die Venen werden die Narkosen im allgemeinen eingeleitet. Nur danach können sie über die Venen aufrechterhalten werden oder du kriegst Narkosegas zum Atmen. Manche Patienten reagieren mit Übelkeit auf Narkosegas. Aber so genau kannst du das nicht sagen, oder?

Kommentar von schokosuchti0 ,

Nee , leider nicht . Ehrlich gesagt, weiß ich nicht mal ob Narkosegas zugeführt wurde .

Antwort
von Sacul1997, 157

Spinale Narkose oder ein Block am Bein

Kommentar von schokosuchti0 ,

Das heißt ? Es tut mir Leid, ich kenne die ganzen Fachausdrücke nicht . Und was hat es mit einem Block am Bein auf sich ?

Kommentar von Sacul1997 ,

Die spinale ist eine Betäubung am Rückenmark, dann spürt man von dort abwärts nichts mehr. Aber ein Block am Bein ist lediglich eine Betätigung direkt an einem Nerv des Beins

Kommentar von Sacul1997 ,

Betäubung*

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community