Frage von Annamarie85, 20

Welche Art der Softwaredokumentation schuldet ein Softwarehersteller bei Verkauf von Standardsoftware (Endbenutzer/Handbuch)?

Es gibt ja diverse Softwaredokumentation - welche wird dem Käufer geschuldet?

Antwort
von grtgrt, 16

Er muss nur Dokumentation bereitstellen, die den Erwerber des Standard-Software-Pakets in die Lage versetzt, die erworbene Software

  • erfolgreich selbst zu installieren
  • und dann auch sinnvoll nutzen zu können.

Wie du siehst, ist das eine sehr schwammige Definition - aber in der Tat wirst du heute zu keinem weit verbreiteten Software-Paket weitere Dokumentation bekommen. Oft ist sie heute auch nur noch online verfügbar (was aber den Vorteil hat, dass du stets sicher sein kannst, die aktuellste Version zu finden).

Dicke Bücher wie noch vor 20 Jahren wird man heute keinem für den Massenmarkt bestimmten Softwarepaket mehr beilegen (oder beilegen müssen).

Kommentar von Annamarie85 ,

Danke für die Antwort! Wo finde ich die Definition? Im Gesetz oder in der Rechtsprechung? Wenn ja, in welcher konkret?

Kommentar von grtgrt ,

Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgend ein Gesetz bis in solche Details hinein Vorschriften macht.

Im konkreten Fall wird ein Richter zu entscheiden haben.

Bei Software für den Massenmarkt ist der Preis für das Software-Paket aber so niedrig, dass es sich für niemand lohnen dürfte, vor Gericht zu gehen, nur weil er die Dokumentation zum gekauften Programm als zu dürftig empfindet.

Für Individualsoftware (solche also, die man sich ganz spezifisch für den eigenen Gebrauch - bzw. den Gebrauch im eigenen Unternehmen - erstellen lässt), gelten übrigens ganz andere Regeln. Die aber müssen durch den Vertrag, den der Auftraggeber mit dem Auftragnehmer abschließt definiert sein. Was beim Abschluss eines solchen Vertrages an mit der Software auszuliefernden Dokumentation gefordert sein sollte, findet sich skizziert und begründet auf Seite http://greiterweb.de/spw/wie\_Software\_dokumentieren.htm .

Kommentar von grtgrt ,

Hier eine Grundsatzentscheidung:

https://www.e-recht24.de/news/ecommerce/171.html .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community