Frage von TobiasBadboy17, 65

Welche Armee ist in einer Schlacht Siegreicher?

Eine Armee die modern,geschützt,gepanzert,besser bewaffnet ausgerüstet ist,und sozusagen auch stärker ist,die aber dafür nicht so viele Söldner hat (ich würde solche Schützen mittelschwere Infanterie nennen ),oder eine nur leicht ausgerüstete (leichte infanterie) Armee,bei der aber mehr Schützen zur Verfügung stehn. (Also wenn eine starke Armee gegen eine zahengroße Armee eine Schlacht führen) (egal welche Nation)

Danke im Vorraus :) Freue mich über jede Antwort

Antwort
von Istvan75, 43

Kommt immer auf die Taktik und den Generälen an! Ein Beispiel, der Vietnamkrieg! Amerika war technisch weitaus überlegen, hatte mehr Soldaten die viel besser ausgerüstet waren als die Vietcongs, trotzdem hat Amerika den Krieg grausam verloren! Zweites Bespiel: Griechenland vor Tausenden Jahren hat eine kleine Truppe von 300 Spartaner (eigentlich waren es etwas mehr), eine riesige Armee ganze 3 Tage lang zurückgeschlagen!

Antwort
von Marco350, 20

Siehe Vietnam. Schutzwesten und Panzer gewinnen nicht immer

Antwort
von ThommyGunn, 31

Kommt drauf an ob offene Schlacht oder Partisanenkrieg, dann spielt auch noch der "Heimvorteil" eine Rolle (Ortskenntnisse etc.), der Verteidiger dürfte prinzipiell im Vorteil sein.

Antwort
von kgunther, 10

Nach der Analyse des israelischen Miltärexperten Creveldt war die beste Armee des 20. Jh. die deutsche Wehrmacht, besonders im WKII. Diese Armee verfügte nicht über überlegene Ausrüstung oder zahlenmäßige Überlegenheit. Dennoch konnte sie starke Mächte besiegen und 5 Jahre lang dem Angriff aller Weltmächte standhalten.

Wie war das möglich?

Die deutschen Truppen waren ausgezeichnet geführt und ausgezeichnet ausgebildet. Das Wesentliche war jedoch die Überzeugung jedes einzelnen Soldaten, daß nur siegreicher Kampf das Überleben von Frauen und Kindern daheim sichern könne. Jeder dachte: "Wenn die Feinde uns überrennen, dann bringen sie uns, die Frauen und Kinder um und rauben uns unser Land!" Die Folge der militärischen Niederlage waren Vertreibung, Vertreibungsmorde, Gefangenenmord (www.rheinwiesenlager.de), alliierte Militärdiktatur ("Kontrollrat") und eine inszenierte Hungerkatastrophe der Bevölkerung in den Städten. Der kanadische Historiker James Baque und der argentinische Völkerrechtsrofessor de Zayas haben Bücher darüber geschrieben.

Einen Krieg kann man verstehen, wenn man weiß, was die Sieger mit den Besiegten machen. Im "Nachkrieg" sind mehr Deutsche rechtswidrig vom Leben zu Tode gebracht worden, als deutsche Soldaten im Krieg gefallen sind.

Antwort
von Skeeve1, 27

Wichtig ist auch das Gelände. Es geht hier um eine historische Schlacht, aber lies mal was über die Schlacht von Azincourt, da haben die Engländer, obwohl leichter bewaffnet und zahlenmäßig unterlegen die Franzosen geradezu abgeschlachtet. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Azincourt

Antwort
von WESTundHB, 23

Es kommt bei den Armeen nicht nur um Ausrüstung , sondern auch um die Ausbildung der Soldaten. Z.B. die US Armee ist selbst zu inkompetent Zivilisten zu bekämpfen.

Antwort
von josef050153, 9

Ich würde sagen: Am stärkste ist die Armee, bei der mehr Juden im Generalstab sind. Israel ist das beste Beispiel dafür.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community