Welche Argumente sprechen für eine Katze?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn man unter Depressionen leidet, soll e man sich mit Hobbies oder sinnvollen Beschäftigungen von den eigentlichen Ursachen der Depressionen ablenken, das wird Dir jeder Psychologe sagen. Insofern kann eine Katze (besser wären ja immer zwei Tiere) da sehr hilfreich sein. Das sollte deine Eltern eigentlich überzeugen. Zudem lernst Du auch gleichzeitig Verantwortung zu übernehmen, was ein weiterer hilfreicher Punkt wäre.

Bevor man sich ein Tier ins Haus holt, muss man sich auch wirklich sicher sein, dass man es auch tatsächlich will und nicht dass das Tier nach einer gewissen Zeit wieder im Tierheim landet. Wenn Du alles abgewägt hast, dass es passt, dass Tier gut versorgt ist und es sich wohlfühlen kann, dann sollte einer "Adoption" aus dem Tierheim nichts im Wege stehen.

Aber denke daran, ein Tier kann oder muß nicht immer unbedingt eine Therapiemaßnahme sein. Bei Depressionen ist auch eine ärztliche Behandlung notwendig. Ich will nicht belehrend wirken, aber es sind Erfahrungswerte meinerseits im Bezug auf Depresssionen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportmensch
14.06.2016, 23:06

Ich gehe zu Therapiestunden und lenke mich so gut wie es geht ab ;) Katze würde halt helfen...

0

Das Hauptargument ist wohl das, dass du durch ein Tier dich wohler fühlen kannst. Auch kann man über Katzen via Beobachtung lernen, eigenständiger z uwerden, denn diese Tierart sind Individualisten, die keine Herde oder rudel nötig haben. Auch die Gewndheit und Geschmeidigkeit der Katzen ist beeindruckend und kann eine Inspiration für einem selbst sein. Im Taosismus nutzt man allerlei Übungen, die man diesen Tieren abgeguckt hat. Sie dienen der Gesundheit und auch der Körperertüchtigung. Hat man z.B. bestimmte Körperschmerzen, oder fühlt man sich körperlich nicht wohjl , kann man von Katzen lernen, wie diese ihren Körper geschmeidig halten. Es sind ganz bestimmte Bewegungen und Körperhaltungen, die auch für Menschen wohltuend sein können.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Haustier zu haben tut dir auch gut, da du mehr Verantwortung übernimmst und somit einen Blick ins Erwachsenenleben werfen kannst. Ansonsten würde ich deinen Eltern sagen, und versprechen dass du dich um sie kümmerst sie fütterst das klo reinigst.
Je mehr deine eltern merken dass sie nicht so viel arbeit aufnehmen müssen desto wahrscheinlicher sind sie davon überzeugt:))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenn eigen kaum gute Argumente für ein Haustier egalb ob Hund, Katze oder sonst was...

alle kosten furchtbar viel Geld und Zeit.

Dennoch habe ich selbst 2 Hunde und 3 Katzen...

Katzen sind tolle Tiere. Aber nicht jede Katze bindet sich eng an ihren Menschen.

Mit einem haustier hat man eine Aufgabe und eine Regelmäßigkeit (sprich regelmäßig Füttern, trainieren, etc)

Katzen sind auch nicht soo zeitintensiv wie z.B. Hunde.

Vorallen macht es spaß Katzen zu beobachten. ich hab das erstemal zwei gleichaltrigen Kitten zu Hause rum flitzen. Vorher hatte ich immer ein Adult und ein jungtier.

Bitte bedenke: Katzen wollen auch beschäftigt werden. Das heißt erziehen, spielen, etc

Und ein Katzenklo reicht nicht... Pro Katze 1+1 sprich bei einer Katze 2 und bei zwei Katzen mindestens 3.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo sportmensch:)

Meiner Meinung nach sind katzen auf jeden Fall besser und leichter zu halten als Hunde (ich habe auch einen kater). Eigentlich hast du schon sehr viele gute Argumente genannt den man nur zustimmen kann. Eine katze braucht natürlich viel Freiraum das heißt auch einen Garten wo sie sich dann austoben kann. Soweit ich weiß ist die Anschaffung einer katze insgesamt auch günstiger als bei hunden da es bei hunden die Hundesteuer gibt und bei katzen nicht. Sie sind auch viel sauberer und putzen sich selbst. Katzen brauchen aber auch ab und zu etwas liebe und Zuneigung. Sei aber nicht zu traurig, wenn die Katze mal nicht möchte denn sie können sehr launisch sein :D. Bedenke aber auch dass sie in bestimmten Zeiten ihr winterfell verlieren und möglicherweise das sofa voller haare ist...das kann man aber mit einer Decke abdecken.

ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meiner Meinung nach hast Du genug Argumente für eine eigene Katze hier aufgeführt, die musst Du nun Deinen Eltern näherbringen, mich haste schon überzeugt.

Viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer pflegt sie, wer sorgt für sie, wer geht wenn nötig zum Tierarzt mit ihr, wer besorgt das Futter, das Streu? Wer macht täglich das Katzenklo?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sportmensch
14.06.2016, 20:57

Das würden mein Vater und ich machen. Außerdem besitzen wir sogar noch ein Katzenklo, eine Katzenbox usw

0