Frage von CamelWolf, 24

Welche Argumente rechtfertigen die Privatisierung von Krankenhäusern, Wasserwerken, Stromversorgern und Altenheimen?

Sind die Leistungen dieser privatisierten Betriebe wirklich besser (billiger) und effizienter geworden ?

Antwort
von emily2001, 12

Hallo,

der Staat will einigem Ballast los werden!

Was die Krankenhäuser betrifft, ist deren Lage durch Privatisierung nicht besser geworden. Die Krankenhäuser werden von irgendwelchen Konsortien abgekauft, welche unbedingt schwarze Zahlen schreiben wollen! Also muß das Kkhaus profitabel werden.

Das Ergebnis ist: in manchen Krankenhäusern werden keine Pflegekräfte eingestellt, weil sie als Kostenfaktor gelten, während Mediziner als Geldbringend betrachtet werden. Deshalb werden die Anzahl der Pflegekräften bis zur Schmerzgrenze reduziert. Andererseits wird an der Hygiene gespart und es wird leider mehr denn je operiert.

Wasserwerke sind in England privatisiert worden, mit dem Ergebnis, daß das Wasser schmutziger wurde, manchmal enthält das Wasser sogar würmer.

Stromversorger können die Preise diktieren, wenn der Staat nichts mehr kontrolliert. Aus eigener Erfahrung sind die immer gut für eine Erhöhung, weil sie den Gaspreis an den Erdölpreis ankoppeln. Als Erdöl billiger wurde, wurde der Gaspreis keinesweg nach unten angepaßt, usw...!!!

Altenheime sind sehr teuer hierzulande. Die müssen auch Gewinne einfahren.

Emmy

Kommentar von CamelWolf ,

In der Altenhilfe ist es umgekehrt. Hier sind nicht immer die gewerblich geführten Häuser die teuren, sondern die Gemeinnützigen. Das liegt aber daran, dass die gemeinnützigen Träger ihr Personal nach dem TVöD bezahlen und bessere Personalschlüssel haben.

Antwort
von BigBen38, 11

Nein, weltweit das gleiche Problem.

Klar, in staatlicher Hand waren einuge Dinge wie Krankenhäuser bezuschußt weil nicht gewinnbringend.

War auch nicht ihre Aufgabe.

Aber nach der Privatisierung warfen sie gewinn ab, dafür sassen tausende auf der Straße, die Kosten für den Bürger haben sich jeweils verzigfacht ...

Die paar Euro die der Staat weniger zu tragen hat, muss,der Bürger DIREKT an Milliardäre zahlen...allerdings inkl. 40.000% Zinsen ...

Wir werde ln immer nur belogen und abgezockt !

Passt wenigstens beim Trinkwasser auf !!!

Antwort
von Stadtreinigung, 17

Möglicherweise keine

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten