Welche Argumente gibt für sowas?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du möchtest also dass wir dir deine Hausaufgaben machen?

Pro:

- Schüler können ihre Meinung äußern

- Schüler lernen oblektiv zu bewertten

- Schüler/Eltern die sich für die Schule interessieren können sich die Bewertungen  der Lehrer anschauen und sich so ein Bild machen.

Kontra

- Manche Schüler würden nicht objektiv berwertten, sondern würden nach beliebtheit urteiln oder sich rächen wollen.

- Lehrer die eine schlechte Bewertung haben, fühlen sich evtl. unwohl oder sind neidisch auf Lehrer mit guter Bewertung.

- Wenn Lehrer nicht objektiv bewertet werden, entsteht ein falscher Eindruck von der Schule der im Internet vermittelt wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aabbxx
13.03.2016, 12:31

Nein nicht meine Hausaufgaben,mir fallen nur keine Argumente ein :)

0
Kommentar von paulklaus
14.03.2016, 15:47

KEIN Mensch bewertet objektiv, pubertierende Schüler schon gar nicht - siehe Antwort von "toomuchtrouble" !

pk

0

Pro:
- interessant für Schüler zu erfahren, was andere über die Lehrer denken
- Lehrer kriegen ein anonymes Feedback von den Schüler und können somit versuchen sich zu bessern
- Spaß für Lehrer und Schüler (okay, das Argument ist schlecht, aber ich denke du weißt, was ich meine)

Contra:
- eingriff in die Privatsphäre des Lehrers
-> im Internet kann es jeder sehen
-> was einmal im Internet ist, bleibt auch im Internet
- es kann eine gewisse Abneigung gegen den Lehrer hervorgerufen werden, die vorher noch nicht da war
- die Schule kann einen schlechten Ruf bekommen

LG 😊

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Möchtest Du (für alle sichtbar und unter Deinem Klarnamen) im Internet für irgendetwas bewertet werden? Die Antwort kann eigentlich nur "nein" sein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von aabbxx
13.03.2016, 12:21

Klar,das weiß ich ja aber ich muss eine Argumentation auf Englisch schreiben und das kommt dran nur leider finde ich keine pro und contra Argumente,also mir fallen keine ein.

0

Da die Gehirne von Pubertierenden - und um diese Zielgruppe geht es in erster Linie - im Umbau sind und daher ethische Kategorien wie Empathie, Verantwortungsbewusstsein, Urteilskraft usw. noch weniger beherrschen als ihre Eltern, ist schon die Vorstellung bedrohlich.

Außerdem sind es erfahrungsgemäß die eher leistungsschwachen Schüler-/innen, die eh' keine anderen Konfliktlösungsstrategien kennen als solche Denunziationsforen oder keinen eigenen Gedanken auf die Kette bekommen und sich für die einfachsten Dinge Hausaufgabenhilfe im Netz suchen müssen;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von paulklaus
14.03.2016, 15:44

Hervorragend !!! DANKE !!! DH !!!

pk

0

Nein,denn dann würden Schüler,die ständig schlechte Noten schreiben,den Lehrern die Schuld geben und sie schlecht bewerten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ist dir denn schon eingefallen? Wir wollen doch  nicht doppeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung