Frage von Philipp120038, 49

Welche Argumente "für" bzw. "gegen" eine weitere Aufnahem von Flüchtlingen in Deutschland gibt es (aus der Sicht eines Deutschen Bürger)?

In dem Fach Deutsch müssen wir in einer Gruppe eine Talkshow nachspielen. Unsere Thema ist die Aufnahme und Intoleranz von/gegenüber Flüchtlingen. Ich besitze die Rolle eines normalen deutschen Bürger der (positive/)negative Argumente dafür nennen muss. Kann mir einer ein paar nennen ?

Antwort
von latifri, 25

Sorry, aber was verstehst du bzw. dein(e) Deutschlehrer(in) unter einem "normalen" deutschen Bürger? Die Meinung, die die Mehrheit vertritt?

Finde erst mal heraus in welche Richtung die Meinung laut Internet (Statistiken, Umfragen...) eines solchen Bürgers geht. Dann erst solltest du dich an die Argumentensuche machen.

Antwort
von 1988Ritter, 18

Keine Argumente -Fakten - Fakten - Fakten !!!

Fabulierte Frau Merkel (CDU), Herr Gabriel (SPD) und/oder Frau Claudia Fatima Roth (Grüne)  über die Bereicherung unseres Landes durch fleißige und strebsame Akademiker, so wissen wir Heute, wir haben uns eine Vielzahl von ungebildeten Wirtschaftsflüchtlingen eingehandelt.

Sprach die Politelite noch vor wenigen Monaten von atemberaubenden Fachkräften, so redet man Heute von eventuellen Erntehelfer für Ostdeutschland.

.http://www.faz.net/aktuell/politik/fluechtlingskrise/fluechtlinge-in-der-landwir...

Ähnlich die Erkenntnisse des Innenministers von NRW, Ralf Jäger (SPD), 33,6% der in NRW lebenden Marokkaner  sind straffällig erfasst. 38,6 % der in NRW lebenden Algerier sind straffällig erfasst. Wir unterhalten uns dabei über weit  12.000!!! deutsche Haushalte die aufgrund der kriminellen Aktionen in Mitleidenschaft gezogen worden sind.

http://www.welt.de/regionales/nrw/article152685218/Jeder-dritte-Asylbewerber-aus...

Wir unterhalten uns also keineswegs über die sexuellen Übergriffe von Muslimen aus diesen Staaten in Köln, Hamburg, Düsseldorf, Darmstadt, Berlin, München usw.. Wir unterhalten uns bei den über 12.000 kriminellen Handlungen über Raub, Diebstahl, Einbruch und Nötigung.

Wir unterhalten uns über einen Islam der direkt unsere Demokratie angreifen will. Nehmen wir hierzu nur die Aussage des Herrn Erdogan:

Der Islam ist nur solange säkular wie er in der Minderheit ist.

Vergleichen wir hierzu auch die Bemühungen salafistischer Kreise, maßgeblich unter den Namen Sven Lau (alias Abu Adam) oder Pierre Vogel (alias Abu Hamza) und die Bemühungen zur Einführung der Scharia.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article154998164/Scharia-Polizei-von-Wupp...

Worum geht es also bei den Flüchtlingen überhaupt ?

Klare Stellungnahmen dazu:

»Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen.

Wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen.

Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmanteil haben, den wir brauchen, um die Republik zu verändern.«

Daniel Cohn-Bendit (Bündnis90/Die Grünen)

oder 

»

Wir wollen, dass Deutschland islamisch wird.

«

Cem Özdemir (Bündnis90/Die Grünen auf eine Bemerkung von Susanne Zeller-Hirzel, letzte Überlebende der Weißen Rose (Widerstandsgruppe im Dritten Reich)

oder

»Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurückdrängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land

(Vorstand der Bündnis90/Die Grünen in München)

oder

»In 20 Jahren haben wir eine Grüne Bundeskanzlerin, und ich berate die türkische Regierung bei der Frage, wie sie ihre Probleme mit der deutschen Minderheit an der Mittelmeerküste in den Griff bekommt.«

Cem Özdemir (Bündnis90/Die Grünen)

Diese Fakten sind beliebig erweiterbar, und führen letztendlich zu dem Schluss, dass Deutschland seiner Demokratie und Kultur beraubt werden soll, und dies in Form einer zivilen Besatzung.

Die die sich dem Verwehren werden als Nazis verteufelt und angeprangert.

Kommentar von Exisaur ,

"Fakten". Ich lach mich tot.

Kommentar von 1988Ritter ,

Wenn etwas falsch ist....belege es.

Kommentar von Modomof ,

Von interviews von politikern sich ein paar zitate rauszupicken sind keine fakten

Antwort
von ManuViernheim, 4


Gegen Auhnahme von Flüchtlingen aufgrund von Fakten.

Deutschland hat kein Mangel an Fachkräfte. Wir haben genug Fachkräfte.

Deutschland hat keine zu niedrige Geburtenrate.

Außerdem: Es kommen fast nur junge Männer. Wie soll das funktionieren?

Wahrscheinlich müssen die Nichtfachkräfte für den Mindestlohn oder niedriger arbeiten. So wird die Rentenkasse nicht voll.



Antwort
von Ranzino, 26

Aus Gründen der "Political Correctness" gibt es keine Argumente dagegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community