Frage von Blubberschwalbe, 41

Welche Argumente dem Arbeitgeber/Ausbilder geben?

Halli Hallo! Es geht darum, welche Argumente man seinem Arbeitgeber/Ausbilder geben kann, für einen Wechsel vom Industriemechatroniker zum Industriemechaniker.

Man kann mit Elektronik nichts anfangen und ist dementsprechend schlecht in dem Gebiet (theoretisch wie auch praktisch).

Nun, welche Gründe könnte man dem Arbeitgeber (noch) nennen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von testwiegehtdas, 9

Sag du hast nun gemerkt, dass deine Entscheidung damals falsch war, da du beispielsweise die Aufgaben da anders eingeschätzt hattest und du nun nach langem Überlegen und Vergleichen merkst, dass das andere auf lange Sicht das ist, was du wirklich möchtest.

Und dass es ja besser wäre dann möglichst früh zu wechseln, um auf dem anderen Gebiet die Zeit nutzen zu können um sehr gut zu werden., da das andere keine Zukunft für dich hat.

Antwort
von Lilo626, 21

Kommt drauf an, musst du einen Grund nennen? Soweit ich weiss muss man in der Probezeit keinen Grundnennen und man hat andere Rechte als Jugendlicher= unter 18 Jahren.
Als Grund kannst du einfach sagen, dass du dich nicht mehr dafür interessiert, ist ja ehrlich.

Kommentar von Blubberschwalbe ,

Probezeit ist bestanden. Es geht darum intern im Betrieb zu wechseln.

Kommentar von Lilo626 ,

aso

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community