welche arbeit verrichtet er?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

wenn ich von der grafik hier ausgehe, dann lässt sich das einer winkelfunktion lösen... du kannst also wenn der kraftvektor in einem winkel von 30 grad zur waagerechten wirkt mit einer Winkelfunktion ausrechenn, wie groß die vortriebskraft für den wagen tatsächlich ist.

du kannst aber auch ein sogenanntes kräfteparallelogramm zeichen. google mal nach dem begriff, dann kannst du geomettisch ermitteln, wie groß die benötigte Kraft ist...

der rest ist eigendlich simpel... Arbeit ist kraft mal weg...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvertail
21.02.2016, 20:43

Ich hab nicht ganz verstanden womit ich ein Kräfte Parallelogramm zeichnen soll mit dem Pfeil 5newton und ????

0

Arbeit ist: was mal was?

Wenn Kraft nicht in Wegrichtung wirkt, musst Du die Resultierende in Wegrichtung ausrechnen (*).

Je nachdem, in welcher Klassenstufe Du bist, über ein Kräfteparallelogram oder über die trigonometrischen Formeln
(Du erinnerst Dich: da gab es doch was mit Ankathete, Hypotenuse und Gegenkathete...).

Mit diesen Hinweisen solltest Du es selbst herauskriegen.


----
(*) in diesem Fall bewegt sich der Wagen nur nach rechts, also wird keine Arbeit durch "hochziehen" verrichtet (Weg nach oben = 0). So brauchst Du nur die horizontale Komponente ausrechnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Silvertail
21.02.2016, 16:40

arbeit ist f mal s wei? ich aber ich versteh das mit der resultierenden kraft nicht

0
Kommentar von DrPanzerfaust
22.02.2016, 12:09

Arbeit ist: was mal was?

Und wenn er durch eine vorgespannte Feder hochgezogen wird ;-)

0