Frage von havey10, 100

Welche Aquariumpflanzen sind muss?

Ich richte ein 96l Aquarium ein und überlege nun welche Aquarienpflanzen ein muss sind. Welche produzieren viel Sauerstoff, beugen algenwuchs vor etc.?

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Aquaristik & Aquarium, 41

Hallo,

richtige und falsche AQ-Pflanzen gibt es eigentlich gar nicht. Außer, wenn einem der "Fachhandel" Pflanzen andreht, die gar nicht für eine Unterwasserkultur gedacht sind - das gibt es nämlich auch, und gar nicht selten.

Bei der Pflanzenauswahl kommt es natürlich immer auch auf die AQ-Größe an, da es sehr großwachsende und sehr klein bleibende Pflanzen gibt. Das Verhältnis zum AQ sollte also schon stimmen.

Dann ist es wichtig, die Standorte im AQ zu beachten. Hintergrundpflanzen können ruhig höher wachsen, Pflanzen für den Vordergrund sollten klein bleiben und langsam wachsen.

Wichtig ist auch, ein gutes Gleichgewicht zwischen schnellwachsenden Stängelpflanzen und langsam wachsenden Pflanzen zu finden. Je schneller Pflanzen wachsen, desto mehr Nährstoffe ziehen sie aus dem Wasser - das ist die beste Waffe gegen Algen.

Aber solche Pflanzen müssen dann eben auch häufig nachgeschnitten werden - machen eben Arbeit.

Feinfiedrige Pflanzen sind meist schwerer zu pflegen als Pflanzen mit großen Blättern.

Die niedrigen Pflanzen für den Vordergrund brauchen, da sie nahe am Boden wachsen, sehr starkes Licht, das eben auch wirklich bis zum Boden dringt.

Cryptocorynen, Ludwigien, Javafarn und Javamoos, Anubia, Hornkraut, Nixkraut sind nur einige pflegeleichte und gut haltbare Pflanzen.

Manchmal muss man auch einfach ausprobieren, welche Pflanzen im eigenen AQ ganz besonders gut gedeihen. Dann ist es besser, diese Pflanzen in größeren Mengen zu kultivieren, als viele verschiedene Sorten, die so gar nicht wachsen wollen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von jww28, 45

Hi, 

Als Hingucker habe ich aufgebundene Anubiapflanzen, erfüllen den Zweck das sie viele Verstecke bieten.

Als Schnellwachsende Co2 Lieferanten dienen bei mir Vallisnerien.

Um Algen etwas einzudämmen hab ich Schwimmpflanzen drin, gibt da mehrere, am einfachsten im Umgang ist der südamerkanische Froschbiss, weil der nicht so wuchert und leicht zu händeln ist, habe selber Wasserlinsen, die muss man aber regelmäßig abschöpfen. 

Dann finde ich diese Mooskugeln sind unverzichtbar, ein kleiner biologischer Filter innerhalb des Beckens, wo sich Kleinstorganismen gern aufhalten, die so manchen Garnelen oder Fischen schmecken.

Kommentar von Debby1 ,

Als Schnellwachsende Co2 Lieferanten dienen bei mir Vallisnerien.


hast Du Dich da nicht vertan? Pflanzen liefern kein CO2 sondern brauchen es.
Kommentar von jww28 ,

Okay hast wieder Recht kann nix finden darüber, bin aber der Meinung das die in stillen Gewässern beheimatet sind und sich schon irgendwie mit co2 noch anders versorgen, aber stimmt schon Botaniker bin ich nicht. 

Antwort
von Debby1, 36

Hallo danitom
Es gibt Pflanzen die viel Licht brauchen, andere kommen mit weiniger aus, darauf solltest Du achten. Viel schnellwachsende Pflanzen sind wichtig damit die Algen es schwer haben zu wachsen. Am besten ist Du schaust mal hier nach.
http://www.aquarium-ratgeber.com/aquarienpflanzen/

Antwort
von unlocker, 38

http://www.tierforum.de/t17243-guppy-molly-platy-grundlagen-zu-lebendgebaerenden... (Einrichtung)

Antwort
von herja, 56

Hi,

für ein Aquarium sind IMMER nur die richtigen Pflanzen ein muss! Es gibt schließlich auch Aquarien OHNE Pflanzen!

Kommentar von havey10 ,

und welche wären die richtigen pflanzen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community