Frage von zouuuuuuuuuuuuu, 39

Welche Aquarienfische kann man alles im Zoogeschäft oder beim Züchter kaufen und halten?

Ich hatte mal früher Guppys, Neonsalmler, Blackmollys, eine Saugschmerle, einen Antennenwels und andere Fische..welche kann man noch halten und kaufen?

Antwort
von torfmauke, 22

Je nach Größe des Fachhandels werden dort zwischen 50 und einigen tausend Fischarten angeboten, da würde ich an Deiner Stelle ersteinmal einen Besuch machen, um mir anzusehen, was angeboten wird.

Du machst Dir dann eine Liste mit Wunschfischen und klärst  danach mit dem Verkäufer oder einem Fachbuch, welche Arten man zusammen halten kann und welche nicht.

Dann rechnest Du anhand der üblichen Formeln die Menge (Anzahl im Verhältnis zur Größe) Fische aus, die maximal hineindürfen und kaufst dann die Fische so, wie Dein Geldbeutel es zulässt!

Und daran denken, das Schwarmfische nicht einzeln gehalten werden sollen.

Kommentar von Norina1603 ,

Und nicht vergessen, auf die passenden Wasserwerte zu achten!

Kommentar von torfmauke ,

Etwas weiter unten hatten wir das vor 2 Std. bereits nachkommentiert

Kommentar von Norina1603 ,

Da hast Du wohl wieder etwas falsch verstanden, denn es geht nicht nur um die Wasserwerte im allgemeinen, sondern darum, dass man in einem Becken eben keine zwei (oder gar mehrere) Wasserwerte bereitstellen kann, heißt, man kann keine Weichwasserfische mit Fischen die hartes Wasser benötigen, oder auch welche aus den ostafrikanischen Seen (Malawi oder Tanganjika) in einem Becken Vergesellschaften!

Kommentar von torfmauke ,

Meinst Du diesen Part, der das beinhaltet, was Du da ansprichst?

Du machst Dir dann eine Liste mit Wunschfischen und klärst  danach mit dem Verkäufer oder einem Fachbuch, welche Arten man zusammen halten kann und welche nicht.

Kommentar von Norina1603 ,

Oh je, Asche auf mein Haupt, das habe ich tatsächlich anders interpretiert, bzw. nicht richtig gelesen! Entschuldige das Versehen!

Ich ziehe hiermit meinen Kommentar zurück ;-)

Guppys, Neonsalmler, Blackmollys, eine Saugschmerle, einen Antennenwels und andere Fische..

Ich vermute aber, wenn jemand schon einmal so ein Sammelsurium an Fischen gepflegt (gehalten) hat, wird ihn das nicht "abschrecken" und wenn er noch dazu einen gewandten Verkäufer erwischt, sowieso nicht!

Ich kann mir nicht vorstellen, dass alle diese Arten in der entsprechenden Stückzahl, Beckengröße bzw. Wasserwerten gepflegt wurden! Dann wäre er/sie ein Profi und die Frage würde sich auch erübrigen!

Expertenantwort
von dsupper, Community-Experte für Fische, 24

Hallo,

kaufen kannst du mittlerweile 1001 Arten - wahrscheinlich sogar noch mehr.

Natürlich hat nicht jeder Zooladen oder jede Zooabteilung im Baumarkt das komplette Sortiment - aber bei der entsprechenden Suche findet man immer, was man sucht.

Die mögliche Haltung hängt allerdings von der AQ-Größe und den Wasserparametern ab, die Zuhause aus der Wasserleitung kommen (Gesamthärte, Karbonathärte, PH-Wert).

Jede Fischart hat da so ganz eigene Ansprüche, die man erfüllen muss, wenn man verantwortungsvoll Fische pflegen möchte.

Schau dich doch mal auf der Seite

www.aquariumguide.de

um, da findest du ein großes Spektrum der beliebtesten Zierfische.

Gutes Gelingen

Daniela

Kommentar von torfmauke ,

Soweit alles richtig, nur die Wasserwerte sind nicht grundsätzlich vom vorhandenen Leitungswasser abhängig, das kann sich der Aquarianer so einrichten, wie seine Fische das brauchen.

Wir haben nur beide vergessen zu erwähnen, dass jedes Aquarium erst eingefahren werden soll, bevor Fischbesatz stattfindet. Da er aber bereits einmal ein Aquarium hatte, sollte man meinen, dass er das weiß, ansonsten liest es es jetzt.

Kommentar von dsupper ,

Natürlich kann man das Wasser auch den Fischen anpassen - aber du wirst mir sicher zustimmen, dass dies sicher keine Option für einen Beginner ist. Dazu braucht man schon eine Menge Wissen über die Wasserchemie und alle Zusammenhänge - also sicher nichts, womit sich ein Beginner beschäftigen sollte.

Kommentar von torfmauke ,

Wenn er schon Neons hatte, wird er wohl kein Anfänger sein und sich mit Wasserwerten auskennen.

Kommentar von dsupper ,

Gerade Neon gehören aber zu den ganz typischen Anfängerfischen - Neon und Guppys. Es gibt sogar Anfänger, die kaufen Diskus.

Ich denke einfach, aufgrund der Fragestellung kann man von sehr wenig Ahnung ausgehen (was ja auch nicht schlimm ist). Versierte Aquarianer haben immer schon 100 Fische im Hinterkopf, die sie gerne pflegen möchten, wenn sie nur mehr Platz = mehr Aquarien hätten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten