Frage von TerrorPueppchen, 53

welche anzeichen hat ein hund vor der geburt?

"hallo.. meine hündin ist jetzt nun seit über 61 tage trächtig und müsste laut rechnung dieses wochende die babys bekommen.. haben über all nach gelesen und nicht alles stimmt mit ihr über sein..

sie scharrt in ihrer tasche rum und dann kommt eine ruhe phase wo sie schläft... hunger oder appettit hat sie auch keinen... ihr bauch ist auch riesen groß und man kann die welpen äußerlich auch schon spüren und auch die zitzen sind mega angeschwollen..

über all steht auch drin das hündinen anfangen zu hächeln, das macht sie aber nicht.. ehrlich gesagt hab ich sie noch nie hächeln gesehen..

habe die letzte nacht schon durch gemacht weil wir dachten es wäre so weit aber fehlalarm..

deswegen hoffe ich jetzt um hilfe..

lg addy"

Antwort
von Buddhishi, 53

Hallo,

es ist vollkommen normal, dass Hündinnen in dieser Phase keinen Appetit haben. Da sie noch nicht hechelt, scheint die Geburt sich noch etwas zu verzögern.

Nach der Berechnung, müßte es aber bald losgehen. Hast Du für den Fall, dass es sich weiter verzögert oder falls Komplikationen bei der Geburt auftreten die Nummer eines Tierarztes griffbereit? Und käme der auch notfalls zu Dir? Das sollte alles gut vorbereitet sein.

Wenn sich weiterhin keine Anzeichen ergeben, würde ich auch schon vor der Geburt sicherheitshalber beim Tierarzt nachfragen.

Bleibe selbst möglichst ruhig und strahle auch Ruhe und Sicherheit für Deine Hündin aus.

Alles Gute

Buddhishi

Kommentar von TerrorPueppchen ,

habe die nummer vom tierarzt, notfallklinik und von der mama meiner beste freundin die züchterin ist da..


also kann ich mit einem ruhigen gewissen aber wachsamen ohr hin legen...


 danke schön..

Kommentar von Buddhishi ,

Toll, dass du alles so gut vorbereitet hast :-)

Ich drücke Dir und Deiner 'Fellnase' die Daumen!

Expertenantwort
von inicio, Community-Experte für Hund, 32

wenn ihr eine erfahrene zuechterin habt, die euch hilft -dann solltet ihr ihr all diese fragen stellen.

warum habt ihr selbst keine zucht seminare besucht, den hund auf zuchttauglichkeit pruefen lassen und eine zugelassene zucht begonnen?

eine hundeaufzucht ist eine sehr veranwortungsvolle und zeitrauende angelegenheit. man sollte ich wirklich daruf gut vorbereiten und sich praktische hilfe wie zum beispiel durch andere zuechter oder einen zuchtwart holen...

ein tierarzt sollte tag und nacht abrufbar sein.

ich bin zugelassene zuechterin -aber jede geburt verlaeuft anders.

bei der ersten geburt konnt man meiner huendin die traechtigkeit kaum anmerken. die geburt dauerte kaum 3 stunden, dann waren 3 gesunde welpen da.

die letzte geburt verlief dagegen dramatisch. als iwr roentgen war alles noch in ordnung, dann einige tage spaeter ging die geburt nicht vorran... es wurd festgestellt, ein welpe hat sich quer zum geburtskanal gelegt, ein kaiserschnitt war notwenidg. trotzdem sind mir 2 welpen verstorben, 3 mussten am nafang per hand aufgezogen werden, weil meine huendin so geschwaecht war. das war dann das ende unserer zucht...   

ich halte es immer fuer unsinn, wenn man meint die eigene huendin sollte mal schnell junge bekommen..

Antwort
von brandon, 46
Antwort
von FrauFriedlinde, 40

Wie währe es mit Temperaturmessen? Dann weißt du es genau! Hast du dir gar kein Wissen angeeignet? Neuzüchterseminar, Bücher usw?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten