Welche Anzeichen gibt es, dass man depressiv ist?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich habe eine Depression hinter mir. Bei mir waren es anfangs folgende Symptome:
Emotionslosigkeit, Appetitlosigkeit, scheinbar grundloses Weinen, man kann nicht mehr normal denken, man schläft schlecht, hat zu nichts mehr Lust, man fühlt sich hilflos und ist leicht überfordert.
Physisch hatte ich Kopfschmerzen, Schwindel, aber das ist bei jedem anders.

Falls du tatächlich depressiv sein solltest, geh zu einem Psychiater. Die Medikamente fangen nach 2-4 Wochen an zu wirken. Langfristig gesehen, ist eine Gesprächstherapie sinnvoll.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saaraah1802
05.01.2016, 01:03

Vielen Dank für deine schnelle Antwort!

0

Lass am Besten erst mal die Blutwerte checken - denn auch bereits ein simpler Eisenmangel kann Beschwerden auslösen, die eher als Depression oder andere psychische Störung fehlinterpretiert werden können - da Eisen im Gehirn-und Energiestoffwechsel eine wichtige Rolle spielt.

http://www.eisenmangel.de/was-ist-eisenmangel/eisenmangel-symptome/depressionen-und-aengstlichkeit

Zum Thema "Eisenmangel" und den weiteren Symptomen kannst Du auch in meine Antwort im Kommentar schauen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man selber depressiv ist merkt man das nicht unbedigend aber Menschen um eine herum schon. Anzeichen dafür das man Depressiv ist sind zum Beispiel selbstmord Gedanken, das man sich zurück zieht, sich kaum noch mit anderen trifft, wenig lacht und oft traurig ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deinen Mitmenschen wird es als Erstes auffallen. Du selber könntest es wohl an ständige Traurigkeit oder übermäßige Ausraster bemerken.  Mehr kann ich dir dazu nicht schreiben . . .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man das Gefühl hat, das alles nicht mehr alleine bewältigen zu können

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?