Frage von fjalar2002, 4

Welche Anzahl ist bei einer Offenstallpferdehaltung möglich?

Hey Leute! Mich würde mal interessieren ob es auch möglich wäre viele Pferde ca 40 auf einer großen Offenstallfläche mit mehreren Unterständen, Futter und Tränkstellen hält. Also ist das Theoretisch möglich wenn die Pferde genügend Platz hätten sich aus dem Weg zu gehen?

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 3

Das machen viele Offenstallanlagen. DAs Problem ist immer der Stall selbst. Der Auslauf kann riesig sein, aber hierzulande habe ich noch niemals einen Stall gesehen, der groß genug wäre für so viele Pferde.
DAs Ende vom Lied ist, dass sich eben nicht alle Pferde im Winter bei Dauerregen unterstellen können, weil sich gerade die Sensiblen, Schüchternen sich das dann nicht trauen. Und wenn doch, werden sie gebissen und getreten.
Meine Freundin hält ihren Wallach in einem HIT Aktivstall. Tolle Weiden, Superauslauf, aber der Stall selbst ist für die 30 Wallache einfach zu klein. Man kann dem Wallach meiner Freundin keine Hand auf das Fell legen, ohne nicht mindestens eine Bisstelle zu berühren. Nein Danke.

Ich würde niemals, wirklich niemals mein Pferd mit 40 anderen Pferden in eine Offenstallanlage stellen. Auch wenn die Weiden und der Auslauf riesig sind, der STall ist immer zu klein. Ich kannte mal so eine Offenstallanlage - sündhaft teuer und LAG 5 Sternestall. Der große Offenstall wurde gerade bei miesem Winterwetter strategisch so von einem fetten Merenspony und zwei Haflingern  besetzt, dass sie jedes Pferd raustreten konnten und es auch taten. Manche tapferen Pferde gingen trotzdem in den Stall, aber gerade die hochblütigen Pferde mussten sich draußen im Dauerregen herumdrücken.
Der SB sagte immer wieder: "Aber sie können doch rein. " Klar, rein räumlich war das möglich, da der Stall selbst sehr groß war, aber sie taten es nicht.

In einem Offenstall gibt  es niemals genug Möglichkeiten, um sich aus dem Wege zu gehen.

Die einzige Ausnahme ist, wenn es ein Zuchtbetrieb ist, wo es nur Pferde derselben Rasse gibt und wo keine Fluktuation herrscht. Meine Araberstute stammt aus Offenstallhaltung. Sie teilte sich den recht kleinen Offenstall mit 8 anderen Stuten. Aber das waren alles ihre Schwestern und Nichten. Sie kannten sich alle von Geburt an. Sie wurden auch nicht geritten, sondern blieben 24 Stunden am Tag in der Herde. Es gab also keinerlei Fluktuation und die Rangfolge war seit Geburt geklärt.



Antwort
von Magda1028, 3

Es wäre machbar, aber besonders gut wäre dies nicht. Wie Dahika und auch beglo1705 schon geantwortet haben, ist nicht nur die Außenfläche wichtig (diese sollte bei dieser Anzahl von Pferden ca. 30-40ha betragen, was in einem zusammenhängenden Stück schwer zu finden sein wird). Der Stall muss groß genug sein.

Am besten wäre es, wenn die Pferde auf Gruppen von 10-15 Pferden aufgeteilt würden. Das wäre "einfacher" zu machen.

In freier Wildbahn bestehen Pferdeherden in Durchschnitt aus 8-18 Pferden.

Lg Magda1028

Antwort
von leomaus11, 2

ich bin mir ziemlich sicher dass das möglich wäre, wenn es so wäre, wenn du es oben beschrieben hast :) ist in dem Fall ja überaus Artgerecht

Kommentar von fjalar2002 ,

OK ;)

Und wie groß wären denn eigentlich Pferdeherden in der Natur?

Kommentar von leomaus11 ,

ganz unterschiedlich :) die Zahl bleibt aber meistens jedes Jahr etwa gleich, da es immer Hengste gibt die die Gruppe verlassen um sich ne Partnerin zu suchen :) eine "normale" Anzahl von Pferden in freier Wildbahn sind so ungefähr 21

Antwort
von beglo1705, 1

Geht so groß, wie du eben Land zur Verfügung hast. 

Pro Pferd 0,5-1ha sollten es schon sein, dass sie sich auch wohlfühlen und frei bewegen können. 

Kommentar von Dahika ,

das ist der Denkfehler. Um das Land geht es nicht. Hierzulande braucht man aber im Winter einen trockenen Stall und ich habe noch nie einen Stall gesehen, wo sich 40 oder meinetwegen auch nur 30 Pferde reintrauen. Es endet dann damit, dass die Starken drin stehen, wenn es dauernd regnet, und die Schüchternen nicht. Das hat auch mit artgerecht dann nichts mehr zu tun.

Kommentar von beglo1705 ,

Gebe ich dir soweit recht, dennoch brauchen Pferde vor allem draußen Platz. 

Ebenso auch trockene Stellplätze, da hat sich aber der der einstellt drum zu kümmern und das muss vorher berechnet sein. 

Theoretisch und auch praktisch könnte ich auch noch 4-5 Pferde mehr einstellen, aber für was? Dann hast nämlich schnell das angesprochene Problem, wenn keine andere Unterkunft mehr vorhanden ist. Darum ist's bei uns eher großzügig bemessen, drinnen wie draußen. 

Kommentar von fjalar2002 ,

Aber wenn es genügend kleine Unterstände (Hütten, Bäume, ...) geben würde, dann wäre es doch möglich. Oder ist es allgemein zustressig mit 40 Pferden auf einem Areal?

Kommentar von beglo1705 ,

Nein, wenn genung Platz und Stellplätze vorhanden sind ist das nicht stressig (zumindest nicht für die Pferde), da sich die Pferde sowieso in kleinere Gruppen aufspalten werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten