Welche Anrede ist besser? + Ist dieser Satz fehlerfrei?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 0 Abstimmungen

"Sehr geehrte Verwaltung von X" ist besser. 0%
"Sehr geehrte Damen und Herren von X" ist besser. 0%

7 Antworten

Weder noch.

Idealerweise kennst du deinen Ansprechpartner und schreibst also Sehr geehrter Herr ABC oder Sehr geehrte Frau ABC.

Ansonsten ist Sehr geehrte Damen und Herren richtig. Alles andere klingt merkwürdig und ist eher ungewöhlich.

Der zweite satz ist auch gewöhnungsbedürftig. "..,deren Kaffee.." es ist ja nicht der Kaffee der Maschine. "drum herum" ist auch nicht so prickelnd.

Wo willst du das Praktikum machen? Stell im zweifelsfall mal die ganze Bewerbung anonymisiert ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Mensch12343,

für ein Schülerpraktikum empfehle ich generell den persönlichen
Kontakt als ersten Schritt. Wenn der Betrieb bei Dir in der Nähe ist, warum gehst Du nicht einfach mal dorthin und erkundigst Dich nach einer
Praktikumsmöglichkeit? Dann hast Du schon mal den Vorteil des ersten
persönlichen Eindrucks und im besten Fall brauchst Du vielleicht gar
keine schriftliche Bewerbung.

Falls doch, machst Du so im Bewerbungsverfahren schon mal die ersten Punkte in Sachen Initiative und Kontaktfreudigkeit, und darüber hinaus
hast Du dann einen ersten Kontakt, weißt, an wen Du schreiben musst,
kannst Dich im Anschreiben darauf beziehen und bist dann für denjenigen
schon nicht mehr total fremd. Und falls Du irgendwelche Fragen hast, die
Du schon vor der schriftlichen Bewerbung klären möchtest, hast Du damit auch die Gelegenheit dazu.

Aber auch im negativen Fall, falls es also dort keine Praktikumsmöglichkeit für Dich gibt (oder es Dir dort nicht gefällt), hättest Du einen Vorteil, und zwar könntest Du Dir Zeit und Kosten für die schriftliche Bewerbung sparen.

Falls Du eine schriftliche Bewerbung brauchst, stellst Du am besten erstmal
Deinen Entwurf hier ein und fragst nach Verbesserungsmöglichkeiten.
Erfahrungsgemäß gibt es immer noch was zu verbessern. Anregungen findest Du z. B. hier: karrierebibel.de/schuelerpraktikum-bewerbung-aufbau-und-mustervorlage/

Die von Dir genannten Anreden sind jedenfalls beide ungeeignet - so viel schon mal vorweg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das beste ist, sich nach dem Namen des Chefs zu erkundigen und somit die Bewerbung an einen namhaften Ansprechpartner zu richten.

Ansonsten bitte nur "Sehr geehrte Damen und Herren," - und nichts weiter.

Dein Beispielsatz ist ziemlich schlecht. Was ist alles drum herum? Was genau interessiert dich an Kaffee und Kaffeemaschinen? Was erhoffst du dir von dem Praktikum, was willst du lernen? Welche Eigenschaften bringst du mit?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ad 1: "sehr geehrte Damen und Herren" genügt. Die von Dir vorgeschlagenen Anreden wären unprofessionell.

Ad 2: "Das Thema Kaffee und alles, was damit zusammenhängt." Und ein Praktikum ist kein Schulausflug, der Spaß macht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Anrede "Sehr geehrte Damen und Herren," ist doch immer noch gültig, oder? Die kannst Du getrost verwenden, egal, wie sie in Deinen Ohren klingt. Du schreibst ja auch "Mit freundlichen Grüßen" und nicht "Ey, bis dann mal irgendwann ...". Das sind (nichtssagende) Floskeln, die jeder verwendet. Das X bzw. die Firma kannst du weglassen. Dass Du die Firma ansprichst, zeigst Du in der Adresse, wo die Bewerbung hin soll.

... und alles drum herum ... ist wischiwaschi, sprich: keiner weiß, was Du eigentlich genau damit meinst. Es ist so allgemein, dass es kindisch wirkt: Ich wusste nicht, was ich sonst noch hätte schreiben sollen. Ich denke gerade nach, wie man den Satz besser formulieren könnte, jedoch weiß ich gar nicht, als WAS Du Dich bewerben willst - also welcher Beruf. Mit Kaffeemaschinen und Kaffee allein kann ich nichts anfangen. Willst Du Kaffeemaschinenverkäufer werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Sehr geehrte Damen und Herren" ist offiziell.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles Wichtige wurde gesagt, trotzdem würde ich 

Sehr geehrte Damen

Sehr geehrte Herren

schreiben... Die Frau ist kein Anhängsel des Mannes. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mensch12343
19.10.2016, 19:56

Warum wird die Frau zum Anhängsel, wenn man "Damen und Herren" schreibt?

1