Frage von Showdesigner, 50

Welche Anlage für die Schule?

Hallo liebe Community, in der Schule steht es zur Diskussion, die Beschallungsanlage zur erweitern. Bisher hatten wir eine LD Dave 12 Anlage. Da wir mit dieser Anlage sehr zufrieden waren, jetzt aber nach knapp 10 Jahren kaputt ist, war die Überlegung für den unteren Teil unserer Aula mit rund 600- 650 Leuten 2 LD Dave 12 Anlagen anzuschaffen und für die Empore weiterhin zwei HK-Premium Pro Boxen mit 12" Bass und 400 Watt RMS mit einer Endstufe für rund 150 Leute auf der Empore zu nutzen, da wir mit diesem System sehr gute Erfahrungen gemacht haben. Dieses System wurde uns auch von einer großen Veranstaltungstechnikfirma empfohlen, mit der unsere Schule kooperiert. Nun wollte aber einer, dessen Vater das auf Hochzeiten bis ca. 200 Leute macht, für den unteren Teil des Saales 2 Bose L1 Compact Systeme kaufen und dann auch noch ggf 2 für die Empore, mit der Begründung, dass für deren Band bis 200 Leute das Bose System ausreicht und LD und HK in der Veranstaltungstechnik nicht so gut wären wie Bose. Unser Saal fasst zwischen 800 und 850 Personen, dafür sollte unsere neue Anlage auch ausgelegt sein. Ein großes Mischpult mit CD-Player, Funkstrecken etc. sind bereits ausrechend vorhanden, es geht also nur um die Anlage. Welches Anlagensystem ist besser 2 LD Dave 12 mit 2 HK 12" Boxen oder 2 bis 4 Bose L1 Systemen oder würdet ihr sogar noch was ganz anderes empfehlen, bitte mit Begründung. Dadurch, dass wir eine Schule sind, wäre es gut, wenn die Anlage so günstig wie möglich ist, ohne, dass die Qualität dadurch erheblich abnimmt Danke im Voraus Showdesigner

Antwort
von sr710815, 15

einige Absätze wären besser gewesen...

Früher gab es Submissionen der Schulbehörde, z. B. bei uns in Hessen, ergo Ausschreibungen für Installationen.

Nun gibt es evtl. Fördervereine.

Bose ist nützlich, wenn jeder Musiker ein eigenes System zur Verfügung hat. Bei 180° Abstrahlwinkel für eine PA Anlage aber weniger sinnvoll.

Man könnte eine ELA 100 Volt Elektroakustikanlage verbauen mit Mischverstärkern & diese konform aufhängen oder von Monacor die kleinen Line Arrays L Ray 1000 oder 2000 mit aktivem Sub & 4 Tops.

Bose F 1 ist recht laut & als Stereosetup mit 100° Coverage ganz gut & mit ca. 4000 € günstiger als 2 L 1 II mit B 2 Subs

Pro Bose Homepage:

http://worldwide.bose.com/pro/en_us/web/f1_systems/page.html

Die von Dir genannten HK Premium laufen dort aber unter MI Division für den Musikalienhandel, nicht unter Pro Audio, die "große Veranstaltungstechnikfa." hat hier günstigere Varianten empfohlen

Antwort
von heinik99, 34

Hey sind diese nicht ein wenig klein. Die Yamaha Stagepas 600i sind sehr gut. Bis zu welcher Preisklasse könnt ihr maximal gehen ?

Expertenantwort
von DjTilDawn, Community-Experte für DJ & Musik, 18
anderes System

Ein pauschale Antwort kann es auf diese Frage nicht wirklich geben, nur subjektive Meinungen. Es gibt schlicht zu viele unterschiedliche Systeme.

Meiner Meinung nach seid ihr beide auf dem Holzweg. Weder eine LD12 noch ein L1 sind für eine Beschallung derart großer Räume ausgelegt. Die LD12 würde ich bis circa 100 Personen, je nach Lautstärke einsetzen, ein L1 sogar nur bis circa 80 Personen.

Die zentrale Frage muss für euch lauten: welche Zielsetzung hat die Beschallung? Ob nur Sprache übertragen werden soll, Hintergrundmusik oder Clublautstärke macht einen massiven Unterschied.

Da ihr bislang mit dem LD12 gearbeitet habt, gehe ich davon aus, dass ihr eine möglichst multifunktionale Lösung sucht. Das Budget spielt ja auch immer eine Rolle. Für 600 Personen benötigt man circa 600x 6W RMS= 3.600W RMS. Ich würde daher zu zwei aktiven Subs und zwei aktiven Tops greifen.

Meine Empfehlung, als Kompromiss aus Größe, Gewicht, Kosten, Haltbarkeit und Leistung:

  • 2x Electro Voice ZLX 15P (je 499€)
  • 2x Electro Voice ELX 118P (je 788€)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community