Welche Anforderungen entstehen von den demografischen Wandel an den Staat, an die Wirtschaft und an die Bürger?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Salue Dabangg

Bedingt durch die bessere Medizin und die nährstoffreiche Ernährung werden die Menschen durchschnittlich immer älter.

Damit wird mit den Jahren der Anteil der Rentner immer grösser im Vergleich zu dem Teil der Bevölkerung, die sich im Arbeitsprozess befindet.

Früher arbeiteten z.B. 5 Leute um einem Rentner sein Leben zu finanzieren. In Zukunft werden es z.B. nur noch 3 Leute sein, die einen Rentner mittragen müssen.

Es entsteht ein Lücke im "Generationsvertrag" die durch den Staat (Bürger, Industrie u.s.w.) geschlossen werden muss.

Schlicht, es fehlt an Geld. Entweder müssen die Arbeitenden und die Firmen mehr abliefern oder man erhöht das Rentenalter. Beides ist eine "bittere Medizin".

Eine weitere Lösung ist es, Leute anderen Ländern "wegzunehmen" und die eigene Bevölkerung und damit die Anzahl der bei uns Werktätigen zu vergrössern.

Dies Lösung ist aber nicht unumstritten, denn auch diese Leute werden mal alt und wollen eine Rente beziehen.

Alle Politiker in allen westlichen Ländern "nagen" an diesem Problem.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Woraus? Was meinst mit Anforderungen?

Irgendetwas fehlt hier doch. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dabangg
12.11.2016, 17:56

..aus dem demografischen Wandel

0

Was möchtest Du wissen?