Frage von Bencool01, 62

Welche Amtssprachen hat Italien?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wollyuno, 21

italienisch und deutsch in südtirol,im rest italienisch und noch ein paar sprachinseln mit eigenen sprachen

Antwort
von WiihatMii, 29

Wikipedia schreibt hierzu:

Neben der staatlichen Amtssprache Italienisch gibt es die regionalen Amtssprachen Deutsch und Ladinisch in Trentino-Südtirol, Französisch im Aostatal sowie Slowenisch in Friaul-Julisch Venetien.

Darüber hinaus sieht ein staatliches Gesetz aus dem Jahr 1999 den Schutz folgender Minderheitensprachen vor:

Albanisch, verteilt im gesamten Mezzogiorno

Franko-Provenzalisch, die eigentliche Volkssprache des Aostatals sowie einiger Täler im Piemont mit kleinen Sprachinseln in Apulien

Furlan, die Sprache des Friaul



Griechisch in Apulien und Kalabrien

Katalanisch in Alghero auf Sardinien

Molisekroatisch in der Region Molise

Okzitanisch in einigen Alpentälern des Piemont

Sardisch, die Sprache Sardiniens.

Bisher ist dieses Gesetz bis auf einige Ausnahmen nicht umgesetzt worden. Die Einrichtung von mehrsprachigen Ämtern, der muttersprachliche Schulunterricht und die Förderung von Radio- und Fernsehprogrammen, wie sie das Gesetz vorsieht, sind nicht verwirklicht worden.

Kommentar von Hideaway ,

Ach, gäbe es hier doch nur mehr so fleißige Heinzelmännchen, die den Kids einfachste Suchaufgaben mit Google ersparen, damit sie endlich mehr Zeit für´s Chillen und Zocken haben.....

Leider haben viele User nur so überflüssige wie nutzlose Tipps auf Lager nach dem Motto "Mach deine Hausaufgaben alleine" oder "Google ist dein Freund". Manche bezichtigen die Fragesteller sogar der Faulheit. Unglaublich! Ganz schlaue Oberlehrertypen versteigen sich gar zu der Behauptung, früher habe es gar kein Internet gegeben und sie wären zur Informationsbeschaffung in die Bibliothek gegangen. Nun ja, wer´s glaubt.....

Kommentar von WiihatMii ,

Der Grund, warum ich auch Fragen wie diese beantworte ist der, weil ich schon sehr oft etwas wissen wollte und als Ergebnis von Google auf Gutefrage verwiesen wurde. Die Antworten waren dann alle nach dem Motto "Google ist dein Freund". Und was fand Google? Genau! Nichts!

Gutefrage ist eine der am höchsten gerankten Ergebnisse bei Google-Suchen. Eine Antwort, die du hier gibst, gibst du somit nicht nur der Person, die die Frage stellt, sondern dem gesamten Internet, das in Zukunft noch etwas wissen möchte.

Kommentar von Hideaway ,

Mit "Amtssprachen Italien" in der Suchmaschine wird man ganz oben auf Wiki verwiesen, wo alles zu diesem Thema bis ins Detail erklärt wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten