Welche Alternativen sind möglich bei massiven Bandscheibenprolaps LW5 gegen S1 mit sehr starken Schmerzen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Es ist sehr schwierig einen guten Rat zu geben. Denn mit 80 Jahren ist eine Narkose sehr gefährlich. Auch wenn sie an einen sehr erfahrenen Anästhesisten geraten. Eine Versteifung macht sie eventuell unumkehrbar immobil. Sobald sich ein älterer Mensch nicht mehr bewegt, altert er sehr schnell und verkürzt seine Lebenszeit. Auf der anderen Seite ist ihr momentaner Zustand auch keine Dauerlösung. Falls sie sich schon alle konservativen Behandlungsmethoden bzw. Alternativen haben aufzeigen lassen und keine in Betracht kommt, würde ich das Risiko eingehen und mich operieren lassen.

g

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung