Frage von Neo4Matrix90, 55

Welche Airline empfiehlt sich von Hamburg nach Bangkok?

Moin, Moin,

voraus. im November fliege ich zum ersten Mal für drei Wochen nach Thailand. Zum ersten Mal unter dem Aspekt des Allein-Reisens und des "Ich habe Europa mal verlassen" :-)

Meine Frage ist nun, welche Airline empfehlenswert wäre? Flugpreise sind ja leicht über diverse Anbieter und Vergleichsportale herauszufinden. Aber was ist mit Airlines?

Zur Auswahl stehen anhand meiner Reisekriterien: Finnair, Emirates und Lufthansa i.V.m. Swiss (1x umsteigen, nicht über 20 Std., Startort Hamburg).

Aber ich weiß dann nichts über Punkte wie Entertainment an Bord, wie fliegt es sich mit einem bestimmten Flugzeugtyp (A380, B747, B777-300ER, etc), Freundlichkeit, blabla, das Prozedere eben.

Auch was das Umsteigen an bestimmten Standorten wie Helsinki, Dubai, oder Frankfurt / Zürich betrifft interessiert mich. Da es nun ein Nachtflug wird sieht man vom Boden ja nicht sonderlich viel, aber insbesondere Morgens könnte ein Blick auf Nepal auch interessant sein (z.B. mit Finnair, mit Lufthansa geht es ja glaub ich eher über Indien. Vielleicht ist man ja aber auch viel zu hoch und man sieht gar nichts. Naja. Langstreckenflug hab ich noch nie bewältigt und solche Kriterien interessieren mich sehr.

Preislich sind die Fluggesellschaften im übrigen alle sehr nah beieinander.

Über Berichte und Tipps freue ich mich! :-)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hardware02, 33

Lufthansa nicht. Grund: Da steigst du ja nur in Frankfurt um - langweilig.

Warum interessiert dich das Umsteigen nicht? Du darfst sowohl mit Finnair als auch mit Emirates einen kostenlosen Stopover einlegen. Beide Städte sind schön, wenn auch sehr unterschiedlich.

Da du im November fliegst, würde ich vielleicht doch lieber Emirates nehmen, da um diese Jahreszeit das Wetter in Helsinki ziemlich schlecht sein wird. Aber für Dubai ist es mit die beste Reisezeit. 

Auch der Service ist bei Emirates erstklassig. Und, nicht zu vergessen: Die Sitzplatzreservierung ist kostenlos. Du kannst sogar kostenlos ein spezielles Menü bestellen, z.B. vegetarisch oder zig andere Variationen. Schau es dir mal auf der Website an. 

Ein Nachteil von Emirates: Die Kabine ist ziemlich kalt. Nimm dir einen Schal mit und zieh dich warm an.

Was das Unterhaltungsprogramm angeht: Selbstverständlich gibt es da auch deutschsprachige Filme! Und die haben in ihrem Computer auch neue Sachen  gespeichert, z.B. habe ich mir da auf dem Flug nach China ein Album von Madonna angehört, das ich noch nicht kannte, oder den neuesten Film von Jurassic Park. Dann habe ich noch einen sehr guten deutschen Film erwischt. 

Die haben Filme in sehr vielen verschiedenen Sprachen, sogar koreanisch mit englischem Untertitel. Nur Hebräisch fehlt.

P.S. Nein, nein, vergiss alles, was ich geschrieben habe, und flieg mit Lufthansa. Ich habe Aktien ;-)

Kommentar von Neo4Matrix90 ,

Doch, doch das Umsteigen interessiert mich eigentlich sehr! Nur wenn es um längere Aufenthalte von z.B. ein paar Std. geht bin ich eher abgeneigt, zum einen weil ich Bedenken habe meinen Flug danach zu verpassen (ich bin  vorprädestiniert für Rennerei bis kurz vor dem Herzinfarkt und dann in letzter Sekunde noch am Flügel festhalten bevor das Ding abhebt) zum anderen würde ich schon sehr gerne in der Nacht  fliegen (Stichwort Morgens ankommen und im Flieger schlafen).

Der kurze Einblick über Emirates klingt doch schon mal vielversprechend! :-)

Kurzer Nachtrag: Hast du auch Erfahrungen mit KLM? Die habe ich in der Aufzählung vergessen. Wäre dann logischerweise über Amsterdam.

Kommentar von Hardware02 ,

Ja, ich war im September 2001 mit KLM in New York. Ich empfand das Personal als unfreundlich. Außerdem ist es sowieso keine schöne Erfahrung für mich wegen 9/11, und auf dem Rückflug am 25.09.01 habe ich in Schiphol meinen Weiterflug versäumt, weil da ein Zollbeamter mit Absicht getrödelt hat um uns zu schikanieren. (Der hat sich z.B. jeden Dollarschein einzeln auffalten lassen.)

Da wird also meinerseits keine Empfehlung kommen ... vor allem dann nicht, wenn die Alternative Emirates heißt. 

Ich habe es auf dem Flug nach China so gemacht, dass ich auf dem Hinflug ca. 11 Stunden in Dubai geblieben bin. Das reicht also gerade, um mit dem Taxi zum Hotel zu fahren und schnell zu schlafen. (Tipp: Darauf achten, dass das Hotel in der Nähe  des Flughafens liegt! Ibis ist gut - das Hotel haut einen zwar nicht vom Hocker, ist aber schön günstig und liegt nicht weit weg.) Auf dem Rückflug bin ich drei Tage geblieben. Das zählt als Stopover, aber ein Stopover ist bei Emirates kostenlos. Das auf dem Hinflug  zählt nicht als Stopover, ist also auch kostenlos. Nur das Hotel musst du natürlich zahlen. Im August gibt es schon ab EUR 50,- was, aber im November solltest du eher mit EUR 70,- pro Nacht rechnen. ... Es lohnt sich aber!

Kommentar von Neo4Matrix90 ,

Hui, da hast du mir jetzt aber einen Floh ins Ohr gesetzt! Also ich denke dann mal Emirates rückt ganz stark in die nähere Auswahl und diese Sache mit dem Stopover...hach...ich sollte mir das mal wirklich überlegen! :-)

Kommentar von Hardware02 ,

Sorry ;-)

Aber achte wirklich darauf, dass du deinen Weiterflug nicht versäumst! Besser zwei Wecker stellen und zusätzlich dazu einen Weckruf bestellen.

Antwort
von steinpilzchen, 37

Lufthansa odrr swiss hast du immerhin deutsches Entertainmentprogramm sonst wahrscheinlich überwiegend englich und Landessprache. Umsteigen ust wahrscheinlich in kleineren Flughäfen wie Zürich und Helsinki besser. Die Stewardessen bei Lufthansa sprechen aufjedenfall deutsch, swiss weiß ich das nicht. Ansonsten kann ich Lufthansa immer empfehlen.

Antwort
von vitus64, 17

Ich finde Emirates top. 

Die kommen gleich nach Qatar Airways. Bei denen weiß ich allerdings nicht, ob die von Hamburg fliegen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community