Frage von MarkiplierFTW, 29

Welche Ärzte brauche ich?

Guten Tag! :) Also, ich habe ein paar körperliche Probleme, doch zwei finde ich besonders schlimm: Das erste ist, dass ich schon seit einer langen Zeit Probleme damit habe, dass ich nicht einfach essen oder trinken kann, was ich möchte. Mir wird durch sehr vieles schlecht und oder ich bekomme Bauchschmerzen. Manchmal muss ich mich auch übergeben oder die Schmerzen sind so stark, dass ich schreie. Seit ich schonmal etwas gegessen habe, wo ich auch sehr starke Schmerzen hatte, tauchen diese ab und an wieder kurz auf und ich kann mich dann kaum bewegen oder atmen. Und das zweite Problem ist, dass ich schon etwas länger Probleme mit meiner Lunge oder meinem Herz habe. Dort tauchen sehr oft stechende Schmerzen auf, die sehr stark sind und nur noch schlimmer werden, wenn ich atme. Entweder ist es bei meinem Herz oder bei einem Lungenflügel. Wenn ich diese Schmerzen habe, kann ich mich kaum bewegen, denn das macht es auch schlimmer. Mein Herz schlägt in diesen Momenten auch immer sehr schnell. Nach einem kurzen Moment hört es wieder auf, doch manchmal zieht es dann sehr leicht und fühlt sich so an, als wenn es gleich wieder anfängt.

Wisst ihr, zu welchen Ärzten ich da müsste? Ich war auch schon öfter wegen sowas im Krankenhaus, doch da konnte nichts gefunden werden, deswegen würde ich lieber zu Fachärzten. Aber ich bin froh für jeden Vorschlag, den ihr mir geben könnt. Ich weiß nicht, ob das wichtig sein könnte, aber falls doch, ich bin weiblich und 16. Vielen Dank schonmal im Voraus! :)

Antwort
von Strawberry185, 27

Für das Herz ist ein Kardiologe zuständig. Aber ich bezweifle, dass man dich mit 16 da schon gründlich durch checkt. Meist ist erst der Gang zum Hausarzt erforderlich und der entscheidet dann, ob ein Kardiologe notwendig is. Falls du gar nicht weiter weißt, gehe erst mal zu deinem Hausarzt. Das ist immer die beste Anlaufstelle, wenn man sich unsicher ist. 

Wegen starker Schmerzen nach dem Essen könnte eine Entzündung/Geschwür sein oder eine Lebensmittelunverträglichkeit. Auch da erstmal beim Hausarzt abklären lassen. Der kann dich immer noch wohin überweisen. 

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Vielen Dank für die Vorschläge! :) Nur mit meinem Hausarzt gibt es da ein kleines (wohl eher großes) Problem. Er nimmt mich nicht ernst und sagt ständig,  alles ist gut und selbst wenn ich Fragen habe, weist er mich ab. Er schickt mich auch nicht an andere Ärzte weiter. Leider muss ich noch bis zum Ende vom Quartal warten, erst dann kann ich ihn wechseln. Dennoch bedanke ich mich recht herzlich! :)

Antwort
von sabbelist, 26

Einen Allergologen, der testet, ob Du Nahrungsmittelunverträglichkeiten hast.

Einen Kardiologen für das Herz.

Einen Pneumologen/Lungenfacharzt für die Lunge.

Da Du aber schon öfter im Krankenhaus warst und nichts gefunden wurde, würde ich noch zum Psychologen raten.

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Vielen Dank, sabbelist! :) Also, ich bin sowieso schon bei einem Therapeuten, aber das ist eine andere Geschichte. Jedenfalls bedanke ich mich recht herzlich für die Vorschläge! :)

Kommentar von sabbelist ,

gerne :)

Antwort
von candyflossxoxo, 24

Die Probleme nach dem Essen klingen nach einer Unverträglichkeit. Ich würde dir mal raten einen Gastroenterologen aufzusuchen um auf Glutenunverträglichkeit/ Zöliakie zu testen. Was genau musst du denn essen oder trinken um Übelkeit auszulösen? Hast du schon mal ein Ernährungstagebuch geführt? Ansonsten beim Allergologen oder beim Internisten Histamin- oder Laktoseunverträglichkeit prüfen.

Für dein Lungen/Herz Problem wäre neben dem Besuch beim Hausarzt vllt ein Lungenarzt oder ein Kardiologe anzuraten. 

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Vielen Dank für die Vorschläge! :)

Ich weiß leider selbst nie, was ich essen oder trinken muss, damit das passiert. Das ist sehr unterschiedlich und vielfältig. Wenn ich ungefähr wüsste, bei welchen Lebensmitteln das passiert, könnte ich versuchen, meine Ernährung umzuändern. Aber leider ist mir das nicht bewusst. Ich muss immer aufpassen und gucken.

Meinen Hausarzt werde ich erstmal wechseln müssen, bevor ich mir bei ihm Rat suchen kann. Mein jetziger Hausarzt nimmt mich nicht ernst und hört mir nicht richtig zu. Leider ist das Quartal noch nicht vorüber, sonst hätte ich ihn schon längst gewechselt.

Dennoch vielen Dank für deine Hilfe! :)

Kommentar von candyflossxoxo ,

Dann führ ein Ernährungstagebuch. Schreib alles auf, was du wann isst und dazu wenn dir schlecht geworden ist. Das kannst du dann zu deinem neuen Hausarzt gleich  mitnehmen und ihr könnt gemeinsam gucken ob das an bestimmten Inhaltsstoffen liegt. Wahlweise könntest du auch ausprobieren bestimmte Stoffe wegzulassen und testen ob es dir dann besser geht.

Ich habe selbst eine Unverträglichkeit und kenne das, wenn es einem nach dem Essen beschissen geht, weil man aus versehen was falsches gegessen hat. Aber mit der richtigen Ernährung kann man dem ganz einfach entgegenwirken.

Ich hoffe ich konnte dir helfen :)

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Okay, ich werde es (weiterhin) versuchen. Aber erstmal muss ich wissen, was das genau ist.

Ja, vielen Dank! :)

Antwort
von AnglerAut, 26

Lebensmittelunverträglichkeit  = Gastroenterologe

Herz = Kardiologe (aber das klingt mir nicht nach Herz bei dir)

Lunge =  Internist, vor allem wenn das ganze nicht eindeutig ist, der kann auch dein Herz abchecken.

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Vielen Dank! :)

Antwort
von Geisterstunde, 14

Der 1. Ansprechpartner ist immer Dein Hausarzt. Der kann Dich - wenn nötig - zu den passenden Fachärzten überweisen.

Kommentar von sabbelist ,

Stimmt schon, aber eine Überweisung ist nicht zwingend nötig, um zum Facharzt gehen zu können.

Kommentar von MarkiplierFTW ,

Leider ist es mir nicht möglich, mich von meinem Hausarzt beraten zu lassen, da er mich nicht ernst nimmt und mir auch nicht richtig zuhört. Ich werde ihn definitiv wechseln, wenn das Quartal vorüber ist. 

Dennoch vielen Dank für deine Hilfe! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten