Frage von Anelie1, 16

Welche Änderungsvorschlage gibt es zu meiner Bewerbung?

Hallo zusammen,

bin ein wenig überfordert mit meiner Bewerbung. Die Bewerbung ist für eine Stelle als Produktionsmitarbeiter in einer Firma welche T-Shirts etc. bedruckt. Da ich selbst sehr kreativ bin, sehe ich dies als ideale Stelle für mich. (Bis vor kurzem spielte ich sogar mit dem Gedanken mich mit solch einer Firma irgendwann selbstständig zu machen). Nun sitze ich über meiner Bewerbung und weiß nicht wie ich alles aussagekräftig zu Blatt bringen soll. Ich möchte keine "typische" Bewerbung sondern auch in dem Anschreiben meine Kreativität zeigen. Bin dankbar für jede Anregung und Veränderungsvorschläge:

** Sehr geehrter Herr XY,

Sie sind auf der Suche nach einem begeisterten, zuverlässigen sowie stets konzentrierten Mitarbeiter in Ihrer Produktion? Mit meiner Bewerbung kann ich Ihnen die Qualifikationen dafür bieten.

Bis Oktober diesen Jahres war ich als Produktionsmitarbeiter in einem regionalen Unternehmen für Natursteinbearbeitung beschäftigt. Dort wurde ich für alle anfallenden Tätigkeiten eingesetzt. Da ich geringe Entwicklungsmöglichkeiten sah, bin ich nun auf der Suche nach einer neuen Herausforderung.

Durch meine persönliche Motivation und schnelle Auffassungsgabe bin ich in der Lage, mich schnell und gründlich in neue Aufgabengebiete einzuarbeiten. Eigenverantwortliches sowie selbstständiges und flexibles Arbeiten obliegt mir ebenso wie engagierte Teamarbeit. Sie erhalten mit mir einen ideenreichen und vielseitig einsetzbaren Mitarbeiter, der sich durch Loyalität und ständige Bereitschaft neues zu lernen auszeichnet. Da ich mich in meiner Freizeit sehr gerne kreativ beschäftige, sehe ich bei Ihnen die Möglichkeit meine Talente mehr zur Entfaltung zu bringen.

Ich freue mich sehr, wenn ich Ihr Interesse an einem persönlichen Kennenlernen wecken konnte. Sehr gerne überzeuge ich Sie auch bei einem Probearbeiten von meiner Einsatz- und Leistungsbereitschaft.

Mit freundlichen Grüßen Vorname Name**

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Arbeit & Bewerbung, 16

Hallo Anelie1,

folgende Ansatzpunkte für Verbesserungen sehe ich auf die Schnelle:

  • vorher anrufen und das Gespräch dann in die Einleitung einbinden
  • nichts Negatives über frühere Arbeitgeber! (der Hinweis auf "geringe Entwicklungsmöglichkeiten" ist überflüssig)
  • persönliche Stärken nicht nur behaupten, sondern mit praktischen Beispielen belegen!
  • sprachlicher Feinschliff ("obliegt" ist zu gestelzt und in diesem Zusammenhang auch unpassend)
  • das Wichtigste: auf das Unternehmen eingehen und begründen, warum Du Dich gerade dort bewirbst! Sonst wirkt das wie eine Massendrucksache, die Du auch noch an 100 andere Unternehmen schickst. Und damit ist die Absage schon vorprogrammiert.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten