Frage von TraficPxS, 29

Welche 125ccm Supermoto/Enduro?

Hey ich mache Anfang nächstes Jahr mein 125er Führerschein und will mir eine Supermoto/Enduro zulegen. Ich bin 1.71 klein und habe ein Budget von 2700€ NUR fürs Motorrad. Ich finde die Mz Sm, Wr 125 und die Husqvarna sm nicht schlecht. Was ich auch noch nicht weiß ist 2- oder 4 Takt mein Cousin sagt lieber 2 Takt damit hat er Erfahrung und könnte mir bei Reparaturen helfen. Ich würde im Sommer dann mit Freunden fahren mal hier mal da hin wenn ich Lust habe auch mal durch den Wald und 15 PS sollten schon drin sein. Also frage ich euch welche ihr mir empfehlen würdet und warum? Ich muss aufs Bike passen, es soll gebraucht höchstens 2700€ kosten und gut auf der Straße sein.

Expertenantwort
von Effigies, Community-Experte für Enduro & Motorrad, 26

Eine 125er Supermoto ist Blödfug.  Im Gelände funktioniert die überhaupt nicht, und auf der Straße ist sie schlechter als die Enduro.  Außerdem hast du gegenüber der Enduro eine stark eingeschränkte Reifenauswahl. So ne Supermoto hat nur Nachteile und keinen Vorteil.


Mit 1.71 bist du groß genug um jedes Serienmopped zu fahren das es gibt.


Im Wald gilt die StVO und zusätzlichdas Landeswaldgesetz. Wenn du mit dem Mopped im Rathaus die Korridore rauf und runter heitzt oder durchs Einkaufszentrum ballerst droht dir weniger Ärger als wenn dich einer im Wald erwischt. Die Bußgelder für Umweltordnungswidrigkeiten nach dem Landeswaldgesetz gehen hoch bis zu 20.000€ + Schadenersatz. 

Und du trittst mit einem einzigen Schritt in den Wald gleich  ner ganzen Ǵalerie von Interessensgruppen auf die Füße. Die halbe Republik ist hinterdir her wenn du im Wald fährst, von der Forstverwaltung über die Jäger, die Baumkuschler (Ökos, Grüne) bis zu den richtigen Geländesportfahrern.

Antwort
von kdp98, 27

Wenn 2 Takt dann die Yamaha Dt. Wenn dein Cousin dir bei Reparaturen helfen kann, dann stehen dir ja nur noch die hohen Spritkosten im Wege

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community